11.06.2018, 09:14 Uhr

Nahversorgung für Drösing gesucht

Gemeindevertreter von Drösing suchen mit Nachdruck nach Lösung

DRÖSING (mb). "1970 wurde das Grundstück um 36.920,- Schilling verkauft. Ohne Klausel für ein Rückkaufsrecht. Damit haben wir jetzt die schwierige Situation, dass das ADEG Gebäude im Privatbesitz ist. Eine Nachfolge für den derzeitigen Pächter Karl Hubinger, der mit 30.6. in Pension geht, wird seit vielen Monaten gesucht. Wir möchten für unsere Bewohner die Nahversorgung sicherstellen", so Bgm. Josef Kohl. Eine Neuverpachtung ist schwierig, da kaum relevante Investitionen getätigt wurden. Die Gemeinde bemüht sich nun das Grundstück (1.990 m2) zurück zu kaufen. Dazu teilte man den Grundeigentümern Interesse an einem Kauf schriftlich mit und ersuchte gleichzeitig um einen Gesprächstermin. Die Antwort der Eigentümer war, dass die Gemeinde ein Angebot machen soll und falls dieses attraktiv genug erscheine, wird über einen Gesprächstermin nachgedacht. "So kann man keine seriösen Verhandlungen führen", ergänzt Kohl. Ab 1.7. werden die wichtigsten Lebensmittel durch die Firma Gössl angeboten. Für einen neuen Postpartner führt die Gemeinde ebenfalls Gespräche. "Eine gute Lösung ist bereits in Sicht", ist Kohl zuversichtlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.