24.01.2018, 15:58 Uhr

Partnerschaften auf beiden Seiten von Donau und March

Aktionsprogramm zur Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit dem slowakischen Landkreis Trnava: Büroleiterin Weinviertel Doris Fried,Alena Hosch, Friederike Tagwerker. (Foto: NÖ Regional)
BEZIRK GÄNSERNDORF. Am 17. Jänner 2018 startete in Trnava das Interreg-Projekt ConnReg SK-AT (Connecting Regions). Die Auftaktveranstaltung fand in der historisch bedeutende Synagoge von Trnava – heute ein Zentrum für zeitgenössische Kunst – statt.

Die NÖ.Regional.GmbH, Büro Weinviertel ist Projektpartner in ConnReg SK-AT. Ziel ist es, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen NÖ, dem Burgenland und dem Landkreis Trnava zu stärken und Kooperationen von Städten, Gemeinden und Kleinregionen aufzubauen. Der Landkreis stand bisher noch wenig im Fokus der Zusammenarbeit mit NÖ. Centrope-Koordinator Hermann Hansy: „ Hier geht es vor allem um den ländlichen Raum entlang von Donau und March, mit seinen Kleinregionen, Städten und Dörfern, während wir mit dem BAUM-Projekt wir vor allem den von der Hauptstadt Bratislava beeinflussten nö. Stadt-Land-Raum entwickeln.“

Die NÖ.Regional.GmbH und der Landkreis Trnava stellen daher 2018 und 2019 interessierten Gemeinden und regionalen Initiativen für den Aufbau von Kooperation ein Aktionsbudget zur Verfügung, insbesondere zu den Themen Kultur, Umwelt, Natur, Regionalentwicklung, Bildung und Soziales soll enge Zusammenarbeit entstehen. Hilfe leistet die NÖ. Regional bei der Entwicklung von Ideen und Konzepten, bei der Suche nach geeigneten Partnern und bei der Umsetzung. Unterstützt werden die Initiativen etwa durch Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen, Transportkosten, Öffentlichkeitsarbeit und Druckkosten.
www.noeregional.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.