02.10.2014, 17:51 Uhr

Die Liga der Sonnenkönige

Martin Aichinger, Bgm. Franz Schlederer, LR Stephan Pernkopf und Anton Pfeffer. (Foto: NLK, Reinberger)
BEZIRK. Wer nützt die Kraft der Sonne und wer hat hat ihr Potenzial noch nicht erkannt? Niederösterreich veröffentlicht seit zwei Jahren die Photovoltaik-Liga. Sie listet die Anzahl der Photovoltaik-Anlagen in jeder Gemeinde, die Leistungen in Kilowatt und den Zuwachs in Watt pro Einwohner auf.
Gewertet wird nach dem Zuwachs im Vergleich zum vergangenen Jahr. Im Bezirk Gänserndorf gibt es einige Gemeinden auf der Sonnenseite der Liga. Beim Ranking liegt Groß-Schweinbarth niederösterreichweit an dritter Stelle. Hier befinden sich 20 Photovoltaikanlagen mitingesamt 912,77 kW Leistung. Pro Einwohner beträgt der Wattzuwachs im Vergleich zum Vorjahr 633,97. Platz vier gehört Haringsee mit 16 Anlagen, gefolgt von Angern mit 34 Anlagen. Mit der Angerner PV-Anlage, die von Albert Schneider und Christian Bauer betrieben wird, werden übrigens pro Jahr 1650,78 kW Strom erzeugt. Nur in Euratsfeld, Horn, St. Peter und St. Pölten ist die jährliche Sonnenstromerzeugung höher.
Die weiteren Plätze im Ranking: Schönkirchen-Reyersdorf: Platz 8, Parbasdorf: Platz 11, Mannsdorf: Platz 17.
Die 194-Einwohner-Kleinstgemeinde Aderklaa, die 2012 Sieger wurde, stürzte im Ranking komplett ab. Mit einem Zuwachs von minus 20,73 Watt pro Einwohner bildet sie das Schlusslicht der Liga 2014.

Mehr Informationen über Aderklaa als Kinder der Sonne
http://www.meinbezirk.at/gaenserndorf/politik/sonn...

Photovoltaik in Angern
http://www.meinbezirk.at/gaenserndorf/chronik/die-...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.