19.09.2014, 17:15 Uhr

EVN Biomasseheizwerk rechtzeitig vor Heizsaison eröffnet

Vizebürgermeister Walter Vock, Bürgermeister Ludwig Deltl, Energie-Landesrat Stephan Pernkopf, EVN Vorstandssprecher Peter Layr (Foto: EVN/Zak)
Um die Europamittelschule, umliegende gemeindeeigene Gebäude, sowie die entstehenden Wohnhausanlagen künftig mit umweltfreundlicher Naturwärme versorgen zu können, errichtete EVN ein Biomasseheizwerk nahe dem Bahnacker im Bereich des Feldweges.

In die neue Anlage wurden zwei Biomassekessel mit einer Leistung von 400 kW und 200 kW samt Pufferspeicher zur Abdeckung der Stundenspitzen installiert. Zusätzlich steht ein Erdgaskessel als Ausfallsreserve, während Wartungsarbeiten
und zur Spitzenlastabdeckung an sehr kalten Wintertagen im Gemeindehaus Schönkirchner Straße, zur Verfügung.

Bürgermeister Ludwig Deltl steht hinter dem Projekt: „Strasshof ist seit rund acht Jahren eine aktive Klimabündnisgemeinde. Das Biomasseheizwerk wird jährlich rund 600 Tonnen CO2 einsparen und damit die Klimaschutzziele von Strasshof unterstreichen“.

In der Anlage werden künftig jährlich rund 3000 Schüttraummeter Waldhackgut, aus der Region eingesetzt. Durch das großzügig dimensionierte Biomasse-Lager kann der Betrieb am Wochenende ohne LKW-Anlieferung aufrechterhalten werden.

Die Investitionskosten lagen in Strasshof bei mehr als einer Million Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.