04.02.2018, 19:53 Uhr

Erste Standortbestimmung

Das Trainingsmatch Absam gegen Hall endete mit einem 1:1 Unentschieden.

Nach drei Testspielen gegen Absam, WSG Wattens und Mils geht’s für den SV Hall schon bald ins Trainingslager am Gardasee.

War das erste Match gegen Absam noch eine eher lockere Geschichte, wo es nach einem Monat „Trockentraining“ erstmal darum ging, wieder ein wenig Matchpraxis zu sammeln, so war das Match gegen Wattens am vergangenen Wochenende schon ein ganz anderes Kaliber. Speziell in Hälfte Eins waren die Löwen ein ebenbürtiger Gegner, nach dem Seitenwechsel musste Trainer Akif Güclü auf Spieler der Zweiermannschaft zurückgreifen, welche aber genauso motiviert zur Sache gingen. Das Match ging zwar mit 2:4 verloren, „speziell auf den Leistungen der ersten Hälfte lässt sich aber aufbauen“, so Trainer Güclü. Am nächsten Tag beim Match gegen Mils wurde natürlich der Schongang eingelegt und weitere Spieler aus der Zweiermannschaft erhielten die Chance, sich gegen einen Landesligisten zu beweisen. „Das Ergebnis bei den drei Spielen ist Nebensache, mir gings darum die Neuzugänge an die Mannschaft heranzuführen, so viele Spieler wie möglich durchzuwechseln und den hungrigen Spielern aus der Zweiermannschaft ein wenig Spielpraxis zu ermöglichen. Ernster wird es jetzt beim Trainingslager in Castelnuovo am Gardasee, wo auch ein Trainingsmatch gegen einen Bayernligisten auf dem Programm steht“, So Trainer Güclü.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.