Wien-Wahl 2020
Was hat die Hernalser Politik geleistet?

Wer wird Vorsteher und wer schafft es in die Bezirksvertretung? Am 11. Oktober entscheiden die Hernalser.
  • Wer wird Vorsteher und wer schafft es in die Bezirksvertretung? Am 11. Oktober entscheiden die Hernalser.
  • Foto: mjp
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Die bz hat vor der Wien-Wahl am 11. Oktober die Bezirksparteien zu einer Selbstanalyse gebeten.

HERNASLER. Können Sie sich noch an die Wien-Wahl 2015 erinnern? Ilse Pfeffer hat damals mit der SPÖ die Wahl gewonnen und wurde in ihrem Amt als Bezirksvorsteherin bestätigt. Dieses Amt bekleidet sie nunmehr seit dem 6. März 2002.


So wurde 2015 gewählt

Aber zurück ins Jahr 2015: Die SPÖ kam damals auf 34,06 Prozent der Stimmen. Trotz eines Verlustes von mehr als drei Prozent konnte man Platz eins halten. Dahinter folgten die FPÖ (23,44 Prozent), die Grünen (19,82 Prozent), die ÖVP (12,48 Prozent) und schließlich Neos (7,21 Prozent).
Für 2020 stehen die Vorzeichen komplett anders: Die Grünen und die ÖVP wollen ihre guten Ergebnisse der vergangenen Nationalratswahl in Wien auf die Bezirksebene übertragen. Die FPÖ kämpft mit den Nachwirkungen des Ibiza-Skandals und dem Antritt von Heinz-Christian Strache.

Welche Partei hat überzeugt?

Doch was haben die Parteien in den vergangenen Jahren geleistet? Was haben sie im Bezirk bewirkt? Die bz hat versucht, von den Parteien zu erfahren, worauf sie in der abgelaufenen Periode besonders stolz sind und was besser laufen hätte können.

SPÖ

Die SPÖ heftet sich eine lange Liste von Projekten an die Fahne, darunter 677 Baumpflanzungen, Gratis-Ferienbetreuung und 17 E-Tankstellen. Stolz ist man auf die Umgestaltung der Schulvorfelder in der Geblergasse und in der Leopold-Ernst-Gasse. Selbstkritisch zeigen sich die Roten in Bezug auf die Sanierung der Volksschule Rötzergasse 2–4: "Das hätte schneller gehen müssen."

GRÜNE

Für die Grünen sind Erfolge im Bezirk "nur in Kooperation mit der SPÖ möglich". Klubvorsitzende Karin Prauhart: "Wir sehen uns allerdings hinsichtlich der Bezirksentwicklung und des Klimaschutzes als die treibende Kraft in Hernals." In Zukunft wollen die Grünen "noch deutlich mehr Tempo aufnehmen".

FPÖ

Die FPÖ mit Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Kurt Kossek sieht rückblickend die Stärke der Partei "im raschen und kantigen Ansprechen von großen Themen". Trotz vieler Anträge zu "die Lebensqualität verbessernden Bereichen" will man in Zukunft an der medialen Präsenz arbeiten.

ÖVP

Bei der ÖVP ist man auf die Verhinderung der "zusätzlichen Verbauung des Postsportplatzes" stolz. Auch die abgeblasene Verbauung der Friedhofsgärtnerei Pöchhacker und aktuell die Verhinderung des "vorgeschlagenen gefährlichen Radweges auf der Alszeile mit Piktogrammen" nimmt die ÖVP für sich in Anspruch. Besser hätte der "zeitnahe und unverzügliche Bau der U5 nach Hernals" laufen müssen.

NEOS

Für Cora Urban von Neos standen die vergangenen fünf Jahre ganz im Zeichen der Bürgerbeteiligung: "Wir sind stolz darauf, dass diese im Bezirk an Bedeutung gewinnt." Dass einige Neos-Ideen wie etwa ein Holzsteg für den Mauserlweg abgelehnt wurden, stehe auf der Negativseite. "Vieles muss schneller den Amtsweg durchlaufen und entschieden werden", kritisiert Urban.

Der Wahltag

Am 11. Oktober ist Wahltag. Dann geht es in die nächsten fünf Jahre. Wer dabei sein wird, um den 17. Bezirk zu gestalten, entscheiden allein die Hernalser Bürger.

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen