Kult-Band „Funky“ spielte auf

20Bilder

OBERFELLABRUNN (ag). Viel Freude herrschte bei den Gästen beim Konzert der legendären Rockerband „Funky“ im Dorfstadl in Oberfellabrunn, das unter dem Motto „Schwarz-Weiß-Fest“ stand. Neben zahlreichen neuen Songs, die von den „Rock-Haudegen“ seit ihrem letzten Auftritt eingeprobt wurden, spielten die Funky wieder die Klassiker wie „Ottenstein 75“, „Der Pendler“, „Kugelschlecker“, „Der Buglade“ und viele mehr. Bei den bekannten Cover Versionen von Pink Floyd, Santana, The Who, Beatles und Stones rasteten die Fans völlig aus.Durch das Programm führte Gerhard Hofbauer in bekannter hervorragender Art und Weise. Auch für ihn war es eine Premiere, denn noch nie zuvor moderierte er ein Rockkonzert. Immer wieder erzählte er Geschichten der Funky von seiner Gründung in den 70er Jahren über den Lauf der Zeit bis hin zu Auftritten und meinte etwa: „Alt ist man nicht wenn der Ischias quält. Alt ist man wenn die Begeisterung fehlt!“

Gründung in den 70er Jahren

Zu den Gründungsmitgliedern und noch immer aktiven Musikern der Funky zählen Franz Daubinger mit der Sologitarre, Peter Loy auf der Bassgitarre und Günter Tröger auf der Gitarre und als Sänger. Weiters waren in Oberfellabrunn dabei Wolfgang Fiausch auf dem Keyboard, Chris Platschek am Schlagzeug und Peter Sochor mit dem Percussion. Unter den Gästen im Kulturstadl fand man auch Gemeinderat Thomas Bauer und Malermeister Fritz Weiss.
Besonders freuten sich die Funky über den Gastauftritt ihres ehmaligen Mitglieds Gerhard Dungl. Einige Songs begleitete er die Gruppe auf dem Schlagzeug.
Fotos: Alexandra Goll

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen