29.09.2014, 08:29 Uhr

Feuchtfröhliches Konzert

Die Militärmusik Niederösterreich spielte für das Europahaus in Pulkau ein Benefizkonzert.

PULKAU (mk). Das Europahaus war der Blickpunkt für das Benefizkonzert mit der Big-Band der Militärmusik des MilKdo Nieder-österreich.
Das alte Gemäuer des Europahauses in Pulkau diente jahrhundertelang zur Aufbewahrung von Getreide. Der 1711 erbaute historische Schüttkasten wurde auf Initiative von Pater Georg Sporschill und danach von Kaplan August Paterno in den Jahren 1998 bis 2000 mithilfe öffentlicher und privater Förderer sowie mit Unterstützung der Pulkauer Bürger in eine „Universität der Gastfreundschaft“ umgebaut. Im Jahr 2005 wurde mit dem Ausbau des Dachgeschoßes begonnen und im Frühjahr 2007 fertig gestellt.

Treffpunkt der Jugend

Heute bildet das Haus, neben seiner Hauptbestimmung als Treffpunkt der europäischen Jugend, insbesondere der Jugend aus osteuropäischen Ländern, einen idealen Rahmen für Veranstaltungen und Seminare, Ausstellungen oder Feste. Bürgermeister Manfred Marihart eröffnete den Konzertabend, und Stadtpfarrer Jerome Ciceu konnte zahlreiche Besucher, darumter NR Eva-Maria Himmelbauer, LAbg. Richard Hogl, BH-Stv. Michael Biedermann, Oberst Bruno Deutschbauer, Major Adolf Obendrauf, NR a. D. Hannes Bauer, LAbg. a. D. Marianne Lembacher, VizeBgm. Leo Ramharter, HR Herbert Frank und GR Johann Palkovich begrüßen. Das Konzert war jedoch keine 20 Minuten alt, ehe ein starker Regenguss über das Gelände des Europahauses zog. Dadurch musste die Darbietung für einige Minuten unterbrochen werden, konnte dann aber wieder fortgesetzt werden. Nur das Gulaschessen musste vorverlegt werden. Begeistert von den Klängen der Militärmusik wünschte sich das Publikum bald eine Wiederholung!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.