Lei Wossa
15. Sitzung des Pörtschacher Narrenrates

464Bilder

PÖRTSCHACH (bk). Als eine der letzten Faschingsgilden veranstaltete der Narrenrat aus Pörtschach seine zwei Faschingssitzungen, beide ausverkauft. Zum 15. Mal tagte der Rat und konnte mit einem bunten Programm, bestehend aus 12 Nummern, begeistern. Wobei man auf die Ausgewogenheit zwischen Tanz, Gesang und textlichen Vorträgen besonders Wert legte. Schwerpunkt des Programms bildete das Geschehen in und rund um Pörtschach.

Altbewährtes sorgte für Lacher

Die Höhepunkte waren aber die altbewährten Nummern wie die „Pörtschacher Security“, „Wir sind Kaiser“ und die „Dorfratschn“. Auch die Nummern "Serwus-Sretschno-Tschau" (Josef Poluk, Roland Loibnegger und Josef Müller) und "Troubadix" mit Horst Regitnig sorgten für viele Lacher.
So kam die telefonische Anfrage bei der „Pörtschacher Security“, ob das Rauchverbot auch in der Kirche gelten würde, weil da ja Weihrauch verwendet wird. Security-Chef Josef Müller stellte weiters fest, dass H.C. Strache sich ein neues Privat-Kfz zugelegt hätte, einen SEAT-Ibiza.
Er heißt zwar „nur“ Graf, ist in Pörtschach aber Kaiser: Herbert Graf brilliert als Monarch und holte sich Tipps für seine Regentschaft bei der Groß-Tante Queen Elisabeth, die ihn prompt besuchen kam. Die größte Angst hatte der Kaiser vor einem PRIXIT, dem Ausstieg von Pritschitz aus dem Königreich Pörtschach. „Alles nur“, so der Kaiser, „weil wir in Pörtschach den besseren Fasching haben.“

Die „Dorfratschn“

Die „Dorfratschn“ Horst Pollak wusste so einiges zu allen Vorgängen in der Gemeinde zu berichten. „In der Volksschule“, so die Dorfratschn, „setzten sie einfach ein ganzes Stockwerk drauf und somit haben wir in Pörtschach endlich eine Hochschule.“
Auch beziehungstechnisch hatte sie für alle Männer in Pörtschach ein Geheimrezept: „Wenn a Frau bei uns im Ort amol schweigt, darf man sie ja nicht dabei unterbrechen.“

„Kuchlmasta“ teilte aus

Heftig, aber trotzdem sehr humorvoll teilte der „Kuchlmasta“ Helmut Saurer aus, in dem er z.B. meinte: „Die Kinder, die sich in der Volksschule am besten versteckt haben, arbeiten jetzt im Baumarkt. Außer der Schüler aus Moosburg, der musste zwischen der 3. und 4. Klasse zum Bundesheer einrücken.“ Der Tourismusverband in Pörtschach plant weiters, während des „Stillen Advents“ einen „Still-Pavillon“ für Mütter mit Babys zu installieren. Einen abschließenden Seitenhieb gab es dann noch gegen Moosburg. Der „Teichkarneval“ in Moosburg bekommt einen neuen Narrenruf: Statt „Moo Moo“ nur mehr „Mau Mau“.

Viel Musik und Tanz

Durch den Abend führte Gilden-Präsident Kurt Hainschitz. Die musikalische Begleitung erfolgt durch „Sax O beat“ unter der Leitung von Alexander Brandstätter. Mit ihrer Tanzakrobatik konnten die Gardemädchen begeistern. Die Choreographie stammte von Elisa Valentina Miklauc. Ebenfalls für Begeisterung sorgten die Tanzeinlagen der Männer der FF Pörtschach.

Autor:

Bernhard Knaus aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt