Wiener Konzerthaus
Die große alte Dame und der junge Gott

Heutzutage muss man außer Fachqualitäten auch anderes in petto haben - ein Repertoire an Menschlichkeit.
Bernard Haitink ,Dirigent

Es sind zwei große Könner am Werk: Die Pianistin Martha Argerich aus Buenos Aires und Lahav Shani aus Tel Aviv - eine „göttlich“ Fügung, um zwei russische Werke aufzuführen.
Nach der Zugabe vor der Pause hätte man schon nach Hause gehen können, so innerlich war’s:
Maurice Ravel Laideronnette, impératrice de pagodes (Ma mère l'oye / Klavierfassung für vier Hände - 1908–1910). Das Publikum tobt.

Zurück zum Konzert:

Die politischen Umstände ließen Sergej Prokofjew nach Frankreich emigrieren. In Paris wurde er mit Begeisterung aufgenommen. Er fand sich da in der künstlerischen Committee schnell zurecht. Er entwickelte eine Unzahl von Werken, unter anderem das Konzert für Klavier und Orchester, das oben schon ansatzweise besprochen wurde. Die Wiener Symphoniker leisten exzellente Arbeit, die wohl der Konzertmeisterin Sophie Heinrich zuzusprechen ist.

Nicht minder interessant ist die Aufführung der Symphonischen Tänze op. 45. von Sergej Rachmaninoff. Stürmisch, dann wieder verhalten, eben so, wie Tänze halt sind. Klare Tempoanweisung leiten zu einem Klangzauber über. Die Seelenmusik führt zur symphonischen Tonmalerei. Einzigartig. Mein Dirigenten-Freund - er ist derzeit in Berlin - ist enttäuscht, dieses Konzert nicht hören zu können, da er es mit der Jungen Philharmonie einstudieren will.

Über die Karriere von Lahav Shani braucht man sich keine Sorgen machen. 2020 tritt er die Nachfolge von Zubin Metha als Leiter des Israel Philharmonic Orchestras an.

Auf Grund des Corona-Virus ist das Konzerthaus geschlossen. Wie es weiter geht, finden sie auf der Webseite.

Infos und tickets: www.konzerthaus.at

Reinhard Hübl

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
3 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen