Landstraße - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Wiener Bauordnung: Welche Rolle spielt der Schutz unseres Stadtbildes tatsächlich und wann werden Schlupflöcher endlich geschlossen?
1 2

Von Abriss bis Verfall
Was ist unser Wiener Stadtbild eigentlich wert?

Trotz der reformierten Bauordnung in Wien seit 2018 werden laufend Fälle bekannt, wo Gründerzeithäuser abgerissen werden. Welche Rolle spielt also der Schutz unseres Stadtbildes tatsächlich und wann werden Schlupflöcher endlich beseitigt? WIEN/LANDSTRASSE. Der Erhalt von geschichtsträchtigen Häusern scheint im 3. Bezirk nicht gerade Priorität zu haben. So begann das Jahr 2022 mit dem Abriss des Gründerzeithauses in der Radetzkystraße. Auch Abbrucharbeiten beim Hotel Roter Hahn auf der...

  • Wien
  • Hannah Maier
Gewaltprävention ist auch Armutsprävention, erklären Rösslhumer und Rauch.
Video 10

Gewalt gegen Frauen
"StoP" will Ende der Gewalt im Grätzel

Gewalt- und Armutsprävention im Grätzel: Das Sozialministerium fördert StoP mit 985.000 Euro. WIEN. Das Jahr 2022 ist noch nicht einmal zur Hälfte vorbei. Trotzdem gab es bereits elf mutmaßliche Femizide (Stand 16. Mai). Ein Femizid ist die Tötung einer Frau durch einen Mann aufgrund ihres Geschlechts. Im Jahr 2021 kam Österreich auf die erschreckende Zahl von 31 Morden an Frauen. 30 davon wurden mutmaßlich durch (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder begangen. Das zeigt auf, wie...

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
1:37

Gewalt an Frauen
"StoP – Stadtteil ohne Partnergewalt" wird ausgebaut

Gewalt- und Armutsprävention durch eine aktive Nachbarschaft. Das Sozialministerium fördert das Projekt "StoP – Stadtteil ohne Partnergewalt"  bis Mitte 2023 mit 985.000 Euro. Die Zahl der Standorte soll beinahe verdoppelt werden. WIEN. 2022 ist noch nicht einmal bei der Hälfte angelangt doch gab es bereits neun mutmaßliche Frauenmorde. Im Jahr 2021 kam Österreich auf die erschreckende Zahl von 31 Morden an Frauen, davon 30 – mutmaßlich – durch (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder....

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
Die Erneuerung der Sitzgelegenheiten am Donaukanal ist ein erster Schritt in die Richtung eines attraktiven Naherholungsgebiets.
1 4

Donaukanal im 3. Bezirk
Hier gibt es viel Potenzial zur Neugestaltung

Die Bänke beim Donaukanal im Dritten sollen erneuert werden. Geht es nach ÖVP, Grüne und Links-KPÖ wäre aber für eine Aufwertung des Gebiets noch mehr möglich. WIEN/LANDSTRASSE. Was die Erneuerung der Sitzgelegenheiten beim Donaukanal angeht, herrscht im Dritten Einigkeit. Bei der jüngsten Bezirksvertretungssitzung brachten SPÖ, Grüne, Neos, ÖVP, FPÖ, Team HC Strache, Links-KPÖ sowie die Bierpartei einen Antrag dazu ein, der ohne Überraschung einstimmig angenommen wurde. Die Parteien fordern...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Die neue grüne Spitze: Siegrid Widhalm, Susanne Nückel und Manuel Lackner (v.l.).
Aktion 3

Potenziale im 3. Bezirk
Die Grünen nehmen jetzt Visionen in Angriff

Mit der Neuaufstellung bei den Grünen Landstraße soll aus Visionen nun endlich Realität werden. WIEN/LANDSTRASSE. "Wir gehen jetzt unsere Visionen an und sind verstärkt auf Vernetzung fokussiert", erklärt Manuel Lackner, neuer Klubmann der Grünen. Seit der Neuaufstellung herrscht in der Partei eine Aufbruchstimmung. Susanne Nückel, Manuel Lackner und Siegrid Widhalm bilden nun die neue grüne Spitze. Mit ihrer Expertise zu den Themen Verkehr, Umwelt und Gesellschaft wollen sie lang bestehende...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Nikias Schachinger und Ernst Tauschmann (v. l.) in der Bechardgasse.
Aktion 2

Begrünung im 3. Bezirk
ÖVP fordert eine Neugestaltung der Bechardgasse

Der Straßenraum zwischen der Lorbeergasse und der Hetzgasse hat Potenzial zur Umgestaltung. Die Volkspartei Landstraße fordert Entsiegelungsmaßnahmen und die Schaffung von innerstädtischen Grüninseln. WIEN/LANDSTRASSE. Stück für Stück zu einem lebenswerteren Bezirk – so lautet das Motto der Neuen Volkspartei Landstraße. Ein neuer Vorschlag bezieht sich auf die Schaffung von Grüninseln im Grätzel. Der Straßenraum in der Bechardgasse zwischen der Lorbeergasse und der Hetzgasse soll neu gestaltet...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Im Landstraßer Bezirksparlament wurden neue Ideen für den Bezirk diskutiert und beschlossen.
Aktion 3

Klima, Tierschutz und Umgestaltung
Das sind die neuen Pläne für den 3. Bezirk

Bei der jüngsten Bezirksvertretungssitzung stand vor allem der Donaukanal im Fokus der Landstraßer Parteien. WIEN/LANDSTRASSE. Nach einer pandemiebedingten Pause fand vergangene Woche die erste Bezirksvertretungssitzung im heurigen Jahr statt. Insgesamt brachten SPÖ, ÖVP, Grüne, Neos, Links-KPÖ, die Bierpartei und die FPÖ über 50 Anträge zur Abstimmung. Dabei wurde Vielversprechendes und Interessantes diskutiert. Den Anfang machte ein Resolutionsantrag zur Verurteilung des Angriffs auf die...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Die neue grüne Spitze: Siegrid Widhalm, Susanne Nückel und Manuel Lackner (v.l.).
2

Neuaufstellung
Susanne Nückel wird die neue Bezirks-Vize im Dritten

Die Grüne Bezirksorganisation im Bezirk Landstraße stellt sich neu auf: SusanneNückel ist neue Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin, Manuel Lackner wird Klubobmann. WIEN/LANDSTRASSE. Schon im Februar erfolgte die interne Wahl der neuen Grünen Bezirks-Spitze in der Landstraße, diese tritt nun mit der Bezirksvertretungssitzung am Donnerstag in Kraft. Das Amt der stellvertretenden Bezirksvorsteherin übernimmt nun Susanne Nückel von Bora Akcay. Manuel Lackner wird damit der neue Klubobmann der...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Benennung Staribacherstrasse in Neu Marz mit Landtagspräsident Ernst Woller (links).
1 2

Neu Marx
Eine Straße im Dritten wurde nach Josef Staribacher benannt

Josef Staribacher wurde in seinem politischen Heimatbezirk Landstraße mit der Straßenbenennung Staribacherstraße gewürdigt. Die entsprechende Straße befindet sich bei der neu geplanten Mega Arena in St. Marx. WIEN/LANDSTRASSE. Die Adresse der zukünftigen Eventhalle in Neu Marx lautet „Staribacherstraße 1“. Vor kurzem wurde die Straße nach Dr. Josef Staribach, ehemaliger SPÖ-Politiker benannt.  Staribacher wurde 1921 in Wien geboren. In Zeiten des Austrofaschismus wurde er bereits 1936 im Alter...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Die Grünen im 3. Bezirk fordern eine Radwegoffensive, die tatsächlich Verbesserungen für Radfahrerinnen und Radfahrer bringt.
Aktion 2

Fahrraddemo
Die Grünen fordern Verbesserungen für Radfahrer im Dritten

Die groß angekündigte Radoffensive der Stadt Wien sei insgesamt enttäuschend, beklagen die Landstraßer Grünen. Aus diesem Anlass organisierten sie am Donnerstag eine Fahrraddemo. WIEN/LANDSTRASSE. Vor Kurzem präsentierte die Stadt Wien ihren Plan für die "Mega Rad-Offensive 2022". Ausgebaut wird etwa in Favoriten und Penzing, viel tut sich auch beim Radwegnetz in der Donaustadt oder in Döbling. Im 3. Bezirk steht 2022 der Ausbau des Erdberger Stegs an. Vergangenes Jahr forderte hier eine...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Die geflüchteten Kinder aus der Ukraine finden in Wiener Schulen eine neue Perspektive.
2

"Neu in Wien"
Weitere Schulplätze für geflüchtete Kindern aus der Ukraine

Die Stadt Wien bietet geflüchteten Kinder aus der Ukraine mit neu geschaffenen Schulplätzen eine Perspektive. Seit dieser Woche gibt es zehn Klassen extra für Kinder aus den Kriegsgebieten. WIEN/LANDSTRASSE. Seit Beginn der Flüchtlingswelle aus der Ukraine wurden bisher über 800 geflüchteten Kindern Schulplätze in bestehenden Klassen ermöglicht. Jetzt hat die Stadt Wien zusätzliche Klassen und Lehrkräfte organisiert. Rund 16 Pädagoginnen wurden bereits für die Ukraine-Klassen angestellt. ...

  • Wien
  • Philipp Gruber
Wien zeigt sich solidarisch mit den Menschen in der Ukraine.
2

Krieg in der Ukraine
So kannst du spenden und Flüchtlingen in Wien helfen

Der Krieg in der Ukraine erschüttert ganz Europa. Wir haben eine Übersicht, wie du von Wien aus helfen und wo du spenden kannst. WIEN. Am 24. Februar 2022 startete Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Seitdem sind tausende Menschen auf der Flucht oder versuchen, sich vor Ort in Sicherheit zu bringen. Die Welle der Solidarität mit den Ukrainerinnen und Ukrainern ist enorm – ebenso der Wunsch, den Menschen im Land aber auch jenen, die geflohen sind, zu helfen. Auch in Wien steigt die...

  • Wien
  • Barbara Schuster
2

Männliche Gedanken zum Weltfrauentag
Über starke Männer und Frauen

BezirksZeitungsredakteur Tobias Schmitzberger hat sich anlässlich des Weltfrauentages ein paar Gedanken gemacht, was sein eigenes Geschlecht betrifft.  WIEN. Der Krieg in der Ukraine ist kein Ereignis, das morgen vorbei sein wird. Wie lange uns das alles begleitet, ist ja noch völlig unklar. Doch Krisen sind dazu angetan, Geschlechterrollen zu zementieren. Und das kann sich auf vielen Ebenen zeigen.  Gerade im Krieg bekommt so zum Beispiel das Bild des "starken Mannes" Hochkonjunktur – was...

  • Wien
  • Landstraße
  • Tobias Schmitzberger
Was tut der Bezirk zur Förderung von Künstlern und Kultur? Die BezirksZeitung hat nachgefragt.
3

Kultur im Fokus
Die Ideen der Landstraßer Parteien für die Grätzelkultur

Was tut der Bezirk zur Förderung von Künstlern und Kultur? Die BezirksZeitung hat nachgefragt. WIEN/LANDSTRASSE. Mit dem Globe Wien, großen Veranstaltungen wie dem Theater im Park oder den vielen Schauspielhäusern wie dem Rabenhof, dem Theater L.E.O. oder Wiens größtem Figurentheater, dem Lilarum, hat die Landstraße einiges an Kultur zu bieten. Wie sieht es aber mit niederschwelligen Angeboten im Bezirk aus? Was wird getan, um Grätzelinitiativen zu unterstützen? Gerade in Pandemiezeiten ist...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Die Mauer hinter dem Ehrendenkmal für die Sowjetarmee am Schwarzenbergplatz wurde mit den ukrainischen Nationalfarben bestrichen.
1 Video 16

Schwarzenbergplatz
Ein Zeichen für die Ukraine beim Sowjet-Denkmal

Das "Denkmal zu Ehren der Soldaten der Sowjetarmee" unweit des Schwarzenberplatzes steht jetzt nicht nur zu Ehren der gefallenen Rotarmisten. Seit Dienstag steht es jetzt auch für die Ukraine, die sich gerade gegen den ehemals"großen, sowjetischen Bruderstaat" im Krieg verteidigen muss. WIEN. Es ist ein sichtbares Zeichen für die Solidarität der Wienerinnen und Wiener mit der ukrainischen Bevölkerung. Und es ist ein Zeichen, welches wohl an keinem sensibleren Ort platziert werden hätte können....

  • Wien
  • Johannes Reiterits
1:20

Krieg in der Ukraine
Wiener Protest vor der Russischen Botschaft

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine eskalierte am Donnerstag. Dagegen demonstrierten engagierte zahlreiche Menschen in Wien und solidarisieren sich mit der Ukraine. von Karl Pufler & Barbara Schuster WIEN. Der 24. Februar bleibt wohl vielen Menschen länger in Erinnerung. Das ist das Datum, in dem der Ukraine-Krieg eskalierte. Russland startete mit Luftangriffen auf zahlreiche Städte wie etwa Kiew, aber auch in der Nähe von Odessa oder Luzk. Diese Namen klingen nicht allen wirklich vertraut...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Am Freitag, 18. Februar, radelten rund 300 Menschen von der Landstraße nach Döbling und weiter in die Brigittenau um auf sichere Radwege aufmerksam zu machen.
2 1 4

Rad-Demo in Wien
"Wir wollen mit unseren Familien sicher radeln"

Um auf fehlende Radinfrastruktur aufmerksam zu machen, radelten rund 300 Menschen Freitagabend von der Landstraße bis nach Döbling und weiter in die Brigittenau.  WIEN/LANDSTRASSE/DÖBLING/BRIGITTENAU. Am Freitagabend organisierte die "Ciritical Mass Wien" eine Rad-Protestfahrt durch mehrere Bezirke Wiens. Die "Kritische Masse Wien" setzt sich für nachhaltige Verkehrsbedingungen und den Ausbau der Radinfrastruktur in Wien ein.  Sowohl auf  ihrer Homepage als auch via Twitter rief Critical Mass...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Critical Mass will heute, 18. Februar, mit einer Radtour auf fehlende Radinfrastruktur aufmerksam machen.  Die Bewegung gibt es in Wien schon länger – hier eine Fahrt in Favoriten im Jahr 2021.
1 2

Protest am 18. Februar
Radaktion durch Döbling und die Brigittenau

Critical Mass Austria lädt heute, 18. Februar, zum "Ausflug" von der Landstraße nach Döbling und in die Brigittenau. Bei der Bewegung organisieren sich Radfahrer weltweit, um auf fehlende Radinfrastruktur etc. aufmerksam zu machen.  WIEN/LANDSTRASSE/DÖBLING/BRIGITTENAU. Critical Mass – zu Deutsch kritische Masse – ist ein scheinbar unstrukturierter Verbund von Freiwilligen, die sich gemeinsam mit Protestaktionen für nachhaltigere Verkehrsbedingungen einsetzen. Die Treffen der Teilnehmerinnen...

  • Wien
  • Döbling
  • Johannes Reiterits
Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (links) hat im Amtshaus den neuen Bezirksrat Robert Boden willkommen geheißen.
2

Landstraße
Robert Boden als neuer Bezirksrat im Amt

Leistbares Wohnen für junge Bürgerinnen und Bürger und eine nachhaltige Politik sind die Ziele des neuen Bezirksrates Robert Boden im 3. Bezirk. WIEN/LANDSTRASSE. Am Mittwoch, 16. Februar, hat der Landstraßer Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SPÖ) im Amtshaus einen neuen Bezirksrat willkommen geheißen: Robert Boden. Er hat nun seine Tätigkeiten als Bezirksrat aufgenommen, wird aber noch offiziell im Rathaus angelobt.  Seit seiner Geburt in der Klinik Landstraße, damals noch Rudolfstiftung,...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Anzeige
Mag. Andreas Tschugguel, seit 2015 Notarsubstitut im Notariat Dr. ChristophBeer.
1 2

Notar in 1190 Wien Döbling
Das neue Erbrecht rückt näher – Zeit, sich darauf einzustellen.

Im Juli 2015 wurde im Nationalrat das Erbrechts-Änderungsgesetz 2015 beschlossen, welches – in seinen wesentlichen Teilen – mit 1.1.2017 in Kraft treten wird. Es handelt sich dabei um eine der größten Reformen in der Geschichte des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB). Das gesamte Erbrecht wurde sprachlich neu gefasst und in vielen Bereichen teils wesentlich geändert. Ein kurzer Überblick Die Komplexität und Reichweite der Reform erlaubt hier freilich nur eine beispielhafte Erwähnung...

  • Wien
  • Wieden
  • BezirksZeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Bäume, Springbrunnen, Teich: So soll der Platz am Heumarkt aussehen.
1 2

Plan C
Neues Gutachten für das Heumarkt-Projekt liegt vor

Ein neues Gutachten stuft das überarbeitete Projekt am Heumarkt als nicht länger gefährdend ein. Mittlerweile ist es schon Plan C. WIEN. Der Welterbe-Krimi am Heumarkt geht in die nächste Runde. Nachdem Wien wegen dem ursprünglich geplanten Projekt auf die Liste der gefährdeten Welterbestätten (rote Liste) gesetzt wurde, hat man die Notbremse gezogen und einen Plan B entworfen, der aber teils harsch kritisiert wurde und nicht mit den Anforderungen der UNESCO kompatibel war. Ein Plan C musste...

  • Wien
  • Maximilian Spitzauer
Die Bezirksrätin Irina Baumgartner wechselt von den Grünen Landstraße zur MFG.
2

Polit-Überraschung
Landstraßer Bezirksrätin wechselt von Grün zu MFG

Irina Baumgartner, als Bezirksrätin bis vor kurzem bei den Grünen aktiv, wechselt die Seiten. Sie wird künftig für die Partei "Menschen - Freiheit - Grundrechte" (MFG) aktiv sein. WIEN/ LANDSTRASSE. “Inzwischen hat jeder Baum mehr Rechte als wir Bürgerinnen und Bürger!”, wird Irina Baumgartner in einer MFG-Aussendung zitiert, in der der Wechsel verkündet wird. Die Grünen würden inzwischen eine Politik vertreten, die "grüne Grundwerte - Solidarität, Basisdemokratie, Gewaltfreiheit,...

  • Wien
  • Landstraße
  • Tobias Schmitzberger
"Die Pandemie ist noch nicht gemeistert", stellt Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) fest. Deshalb setzt Wien auf eine schrittweise Öffnung.
1 1 Aktion 2

Gastro öffnet verspätet
Lockdown endet in Wien mit Einschränkungen

Schrittweise Öffnung in Wien: Mit 13. Dezember enden die Ausgangsbeschränkungen für Geimpfte. Handel, körpernahe Dienstleister und Sportstätten öffnen unter speziellen Auflagen. Erst am 20. Dezember folgen Gastronomie und Hotellerie. WIEN. Am Sonntag, 12. Dezember, um Mitternacht endet der Lockdown in Wien. Was das genau bedeutet, gab die Regierung heute in einer Pressekonferenz bekannt.  Wie erwartet gleichen die regional unterschiedlichen Regelungen bis Weihnachten einem Fleckerlteppich. In...

  • Wien
  • Kathrin Klemm
Karl Mahrer wurde bei der Sitzung des Parteipräsidiums und des Vorstands zum neuen Partei-Obmann der ÖVP Wien ernannt.
2

Nachfolger von Gernot Blümel
Karl Mahrer wird neuer Wiener ÖVP-Chef

Die Wiener ÖVP hat am Freitag, 3. Dezember, den Nationalratsabgeordneten Karl Mahrer  (ÖVP) vorerst zum geschäftsführenden Obmann gewählt. Zum offiziellen Wiener Parteichef soll er an einem anderen Tag gewählt werden.  WIEN. Nun ist es fix: Karl Mahrer wurde zum geschäftsführenden Obmann der Wiener ÖVP gewählt. Damit folgt der ÖVP-Nationalratsabgeordnete auf Gernot Blümel. Bei der heutigen Sitzung des Parteipräsidiums wurde der 66-Jährige einstimmig zum neuen designierten Landesparteiobmann...

  • Wien
  • Julia Schmidt

Politik aus Österreich

ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner: "Wer als Zuwanderer die Staatsbürgerschaft erlangen will, muss einen Beitrag für die Gesellschaft leisten und sich zuvor in Österreich integrieren. Das ‚hier-sein‘ alleine kann dafür keinesfalls reichen."
Aktion 3

"Hier sein"-Aussage
SOS Mitmensch kritisiert Laura Sachslehner scharf

SOS Mitmensch übt scharfe Kritik an der von ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner auf Twitter geäußerten Forderung, dass „hier-sein allein“ nicht mehr für den Staatsbürgerschaftserwerb reichen dürfe. Die Menschenrechtsorganisation verweist darauf, dass derzeit über 85 Prozent der österreichischen Staatsbürgerschaften allein fürs Hiersein vergeben werden. Falle das weg, dann sterbe die Demokratie. ÖSTERREICH. „Die Forderung von Sachslehner ist paradox und gefährlich zugleich. Sie selbst hat...

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg leuchten grün.
3

Corona-Ampel
Österreich leuchtet Gelbgrün und Gelb

Am Mittwoch hat die Ampel-Kommission die Bundesländer Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg mit geringem Risiko eingestuft. ÖSTERREICH. Das Burgenland, Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Wien wurden von der Kommission mit mittlerem Risiko bewertet. Kärnten, Oberösterreich und Wien überschreiten allerdings den Schwellenwert zum mittleren Risiko nur mehr geringfügig. Die Risikozahlen sind dem Bericht zufolge in sämtlichen Bundesländern teils erheblich zurückgegangen. Den höchsten...

  • Julia Schmidbaur
3

Nehammer
Österreich nimmt 100 Schwerverletzte aus der Ukraine auf

Österreich wird bis zu 100 schwer verletzte Menschen aus der Ukraine aufnehmen und medizinisch versorgen. ÖSTERREICH. Das hat Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstag in einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und wenig später mit Premier Denys Schmyhal vereinbart.  Nehammer: ist " unsere humanitäre Pflicht"Österreich werde vor allem Frauen und Kinder aufnehmen, medizinisch behandeln und die medizinische Rehabilitation sicherstellen, wofür Selenskyj sich...

  • Julia Schmidbaur
Christiane Druml, die Vorsitzende der Bioethik-Kommission, ist mit den neuen Regeln, die ab dem 1. Juni gültig sind, nicht sonderlich zufrieden
3

Bioethik-Vorsitzende
"Pandemie ist keine Privatsache"

Bioethik-Vorsitzende Christiane Druml ist für die Beibehaltung der Maskenpflicht und spricht sich abermals für eine Impfpflicht in gewissen Bereichen, wie für das Gesundheitspersonal und für Menschen über 60, aus. Eigenverantwortung gehe nur mit Solidarität einher, merkt die Expertin an. ÖSTERREICH. "Es ist für niemanden angenehm, aber der Nutzen der Maske, die ja doch das gelindeste Mittel ist, das wir in dieser Pandemie zur Verfügung haben, um eine relative Sicherheit für uns im täglichen...

  • Adrian Langer

Beiträge zu Politik aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.