Wiener Eislaufverein einigt sich mit Heumarkt-Bauträger

Nun hat sich auch der Eislaufverein mit dem Bauträger Wertinvest geeinigt.
  • Nun hat sich auch der Eislaufverein mit dem Bauträger Wertinvest geeinigt.
  • Foto: Nightnurse
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

LANDSTRASSE. Der Wiener Eislaufverein (WEV) gibt seine Zustimmung zum Heumarkt-Projekt. Schon Ende Mai sollen die Verträge unterzeichnet werden. Wichtig: Der WEV hat erreicht, dass alle Bedingungen erfüllt werden. Darauf hat man sich im Detail geeinigt:

Eislauffläche:

Wertinvest hat zugestimmt, die Eislauffläche in einer Größe von 5.720 Quadratmeter bereitzustellen. Wobei nur etwa 5.200 Quadratmeter auf dem Grundstück der Wertinvest befinden. Die restlichen 625 Quadratmeter sind entlang der Lothringerstraße. Hier sind die konkreten Zuständigkeiten allerdings noch nicht geklärt. Mehrere Verträge zwischen WEV, Wertinvest, der Stadt Wien und der Projektentwicklung Lothringerstraße stehen noch aus.

Mietrecht:

Der Eislaufverein wird im Grundbuch von Wertinvest vermerkt. Dadurch soll das Mietrecht für mindestens 99 Jahre gesichert sein.

Infrastruktur und Neuerrichtung:

Der Bauträger muss die benötigte Infrastruktur (Straßen, Plätze, etc.) erneuern. Nach dem Umbau muss die Infrakstruktur, wie bisher auch, dem Wiener Eislaufverein zu Verfügung gestellt werden. Auch in den Neubauten werden dem Eislaufverein die nötigen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Auch für den Sommer sollte im Vertrag alles geklärt sein: Außerhalb der Saison stellt der WEV und die Wertinvest den zentralen Platz der Öffentlichkeit zur Verfügung. Damit wäre auch die konsumfreie Zone im Sommer abgedeckt.

Eishalle in der City:

Bald könnte auch eine Eishalle Einzug in die Innenstadt halten. Im Untergrund des Eislaufvereins soll eine Eishalle mit 1.000 Quadratmeter Fläche entstehen. Auch das hat der Bauträger dem Wiener Eislaufverein zugesichert. Damit kann man ganzjährig in den Genuss kommen, mitten in der Stadt eiszulaufen. Aber auch während des Umbaus soll man weiter eislaufen können. Sollte das Projekt zustande kommen, zieht der WEV während des Umbaus auf den Schwarzenbergplatz.

Obwohl damit viele fragliche Punkte geklärt scheinen, fehlt noch ein wesentlicher Punkt: Die nötige Flächenwidmung. Seit etwa zwei Jahren werden Diskussionen rund um den Neubau geführt. Der Bezirk Landstraße hat sich für das Projekt ausgesprochen. Nun wird im Gemeinderat diskutiert. Am 1. Juni soll eine entgültige Entscheidung zum Heumarkt-Projekt fallen.

Autor:

Maximilian Spitzauer aus Hietzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.