Tierschutz Austria
Sechs ungewollte Degus wie Abfall entsorgt

Diese Degus wurden im Müllraum einer Wohnhausanlage in Liesing entdeckt.
5Bilder
  • Diese Degus wurden im Müllraum einer Wohnhausanlage in Liesing entdeckt.
  • Foto: TSA
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Sechs Degus wurden von Unbekannten in Liesing rücksichtlos ausgesetzt. Die Tiere werden nun im Tierschutzhaus aufgepäppelt.

LIESING.  Wie ticken manche Menschen eigentlich? Das fragt man sich in letzter Zeit des Öfteren - auch in punkto Tiere. Vor allem Nager scheinen aktuell keine besonders beliebten Haustiere zu sein. Sechs ungewollte Degus wurden rücksichtslos ihrem Schicksal überlassen.

Degus sind eine eigentlich in Chile heimische Nagetierart aus der Gattung der Strauchratten. In Europa werden Degus seit Ende des 20. Jahrhunderts als Heimtiere gehalten. Allerdings bedenken viele Halter eines nicht. Degus zählen nicht zu den ruhigsten Mitbewohnern. Ein Degu pfeift schrill, wenn er seine Artgenossen warnen möchte. Falls er Gefahr wittert, versteinert er oft für kurze Zeit und gibt einen grellen Ton von sich. Ärgerliches Quieken lassen Degus hören, wenn sie in Ruhe gelassen werden möchten, insbesondere beim Füttern. Das überfordert viele Besitzer, was allerdings keine Entschuldigung für das Aussetzen ist.

Tierschutz Austria (TSA) stellt in diesem Zusammenhang unmissverständlich klar: Tiere ihrem Schicksal zu überlassen ist Tierquälerei und eine strafbare Handlung.

Degus in Liesing entsorgt

In Liesing wurden im Müllraum einer Wohnhausanlage sechs Degus entdeckt. Die Tiere wurden einfach in einen Bettbezug gesteckt und neben dem Abfall entsorgt. Die Finder brachten die Tiere ins Tierschutzhaus von Tierschutz Austria (TSA), wo die Nagetiere umgehend dem Tierärzte-Team vorgestellt wurden.

Sie dürften menschlichen Kontakt gewohnt sein, denn sie ließen sich ohne Probleme untersuchen. Zum Glück machten die Tiere, darunter drei Männchen und drei Weibchen, gesundheitlich einen guten Eindruck. Sie wurden prophylaktisch gegen Ektoparasiten behandelt und sind nun im TSA-Kleintierhaus untergebracht.

Nun warten die Tiere auf neue Besitzer, die ihnen ein schönes, artgerechtes Leben ermöglichen und sie mit dem nötigen Respekt, den jedes Lebewesen verdient, behandeln. Interessenten können unter 01 699 24 50 telefonisch einen Termin für die Vermittlung vereinbaren. Denn aufgrund der aktuellen Verschärfungen rund um COVID-19 ist die Tiervergabe im Tierschutzhaus Vösendorf aus Sicherheitsgründen aktuell nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
8 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen