Liesing hat ein Herz für Katzen
Stubentiger suchen ein Zuhause

Cheftierpflegerin Jasmin Wagner kümmert sich rührend um ihre Schutzbefohlenen.
12Bilder
  • Cheftierpflegerin Jasmin Wagner kümmert sich rührend um ihre Schutzbefohlenen.
  • Foto: Berger
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Nicht jede Katze ist eine Glückskatze. Aber zum Glück gibt es in Liesing einen Verein, der sich für ihr Wohl einsetzt.

LIESING. Neugierig lugt die erst zwölf Wochen junge Mischlingskatze Minki unter der Bank hervor. Bisher hat es das Leben mit dem kleinen Fellknäuel nicht sehr gut gemeint. Gemeinsam mit seinem Brüderchen und seiner Mutter musste das Kätzchen sein bisheriges Zuhause verlassen, da eine plötzliche Allergie seines Frauchens eine weitere Haltung unmöglich machte.

Minki ist nur eine von rund 20 Katzen, die im Haus der Katzenfreunde untergekommen sind. Der Verein in der Dirmhirngasse 50 ist Anlaufstelle für Katzen, die in Familien keinen Platz mehr haben. Hier gibt man ihnen die Chance, neu vermittelt zu werden.

Platzerl gesucht

"Wenn ihre Besitzer zum Beispiel umziehen müssen und im Bekanntenkreis keinen Platz finden, bringen sie uns ihre Katze. Hier bei uns bekommen sie einen guten Platz", erklärt Cheftierpflegerin Jasmin Wagner. Sie kümmert sich mit zwei Teilzeitpflegerinnen um ihre flauschigen Schutzbefohlenen.

Cheftierpflegerin Jasmin Wagner kümmert sich rührend um ihre Schutzbefohlenen.
  • Cheftierpflegerin Jasmin Wagner kümmert sich rührend um ihre Schutzbefohlenen.
  • Foto: Berger
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

"Wir bieten ihnen hier ein Zuhause, wenn sie ihres verloren haben. Aber nur vorübergehend, denn unser Ziel ist es, für all diese Katzen wieder einen guten Platz zu finden", erklärt Jutta Kernstock. Die pensionierte Tierärztin steht dem Verein seit 2002 als Obfrau vor und das Wohl der Katzen geht ihr über alles.

Ideale Bedingungen

Im Haus der Katzenfreunde wird den kleinen Stubentigern die ideale Umgebung geboten. In zehn Zimmern, die teilweise sogar mit Dachterrasse ausgestattet sind, finden sie eine Umgebung, in der sie sich richtig wohlfühlen. Was auch daran liegt, dass das Haus nie überfüllt wird. "Wir dürften hier bis zu 60 Katzen unterbringen. Wir sorgen aber dafür, dass nie mehr als drei Katzen in einem Zimmer zusammenwohnen", erklärt Jutta Kernstock.

Jutta Kernstock mit zwei ihrer Schützlinge, die im Haus der Katzenfreunde ein Heim auf Zeit gefunden haben.
  • Jutta Kernstock mit zwei ihrer Schützlinge, die im Haus der Katzenfreunde ein Heim auf Zeit gefunden haben.
  • Foto: Berger
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Wichtig ist hier allen das Glück der Katzen und das schließt auch persönliche Betreuung ein. So bietet man hier mit "Streichler" einen ganz besonderen Job an. Genauer gesagt werden Menschen gesucht, die sich mit den Katzen beschäftigen, mit ihnen spielen oder sie eben streicheln. Geld gibt es dafür nicht, aber das gute Gefühl, zu helfen.

Der Verein erhält keine Förderungen, sondern finanziert sich über Spenden (IBAN: AT85 1200 0100 0249 3046, Kontoinhaber: Verein Haus der Katzenfreunde). Mehrmals im Jahr laden die Damen des Hauses auch zu einem Flohmarkt. Der nächste findet am 14. und 15. März von 10 bis 16 Uhr statt und der Erlös kommt natürlich den Katzen zugute.

Geöffnet ist von Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 12 Uhr (ausgenommen Feiertage).

Mehr Infos: www.katzenfreunde.at

Zum Schluss noch eine freudige Nachricht: Die kleine Minki und ihre Familie haben bereits ein neues Zuhause gefunden.

Autor:

Ernst Georg Berger aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

WirtschaftBezahlte Anzeige
4 Bilder

Autohaus Liewers in 1100 Wien Favoriten
Jetzt Auto kaufen und bis zu € 16.570,- Online Bonus erhalten

Wer sich jetzt beim Autohaus Liewers für einen lagernden Neuwagen, Vorführwagen und Gebrauchtwagen entscheidet, profitiert vom Online Bonus. Auch wenn die Schauräume aufgrund des Coronavirus derzeit geschlossen sind, ist das Autohaus Liewers seine Kunden da. Wer sich jetzt für einen Neu-, Vorführ- oder Gebrauchtwagen entscheidet, erhält einen Online Bonus von bis zu 16.570 Euro. Ein Angebot, das sich wahrlich sehen lassen kann. Interessierte können sich jederzeit während der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen