Lösung in Sicht
Wasserleitung zum Pappelteich fixiert

Schon nächstes Jahr wird sich der Pappelteich stets in seiner ganzen Schönheit zeigen.
3Bilder
  • Schon nächstes Jahr wird sich der Pappelteich stets in seiner ganzen Schönheit zeigen.
  • Foto: BV23
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Viele Liesinger machen sich Sorgen um eines der beliebtesten Ausflugsziele im 23. Bezirk: Den Pappelteich. In den letzten Monaten ist er des Öfteren ausgetrocknet. Doch jetzt ist eine Lösung fixiert.

WIEN/LIESING. "Leider kann ich nichts positives schreiben. Es hat so gut geklungen, dass der Pappelteich bis zum Legen einer Wasserzufuhr durch öfteres Befüllen in den Griff zu bekommen ist", schreibt uns bz-Leser Peter Wild. "Trotz des kühlen Frühlings mit viel Regen hat der Pappelteich schon wieder einen sehr niedrigen Wasserstand", beklagt Liesingerin Elisabeth Holecek, die in der Nähe wohnt. "Auf einer Seite ist er schon ganz ausgetrocknet. Da der Sommer erst beginnt, befürchte ich, dass er wieder total austrocknen wird."

Bereits nächstes Jahr sollen solche Bilder endgültig der Vergangenheit angehören.
  • Bereits nächstes Jahr sollen solche Bilder endgültig der Vergangenheit angehören.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

In den letzten Wochen und Monaten erreichten die Bezirkszeitung viele derartige Zuschriften von besorgten Liesingern. Durch immer höher werdende Temperaturen in der Klimakrise ist das Gleichgewicht in dem rund 400 Quadratmeter großen stehenden Gewässer ohne Zufluss oder Speisung durch Grundwasser stets gefährdet. Doch das gehört bald der Vergangenheit an. Eine Lösung ist in Sicht.

Wasserleitung zum Pappelteich fixiert

In der letzten Sitzung des Umweltausschusses wurden jetzt auch die notwendigen Schritte für die Umsetzung einer Wasserleitung zur Rettung des Pappelteichs festgelegt. Im Frühjahr nächsten Jahres wird von der Wasserbauabteilung der Stadt Wien – Magistratsabteilung 45 vom Parkplatz in der Anton-Krieger-Gasse bis zum Pappelteich eine Wasserleitung verlegt.
„Damit ist endgültig gesichert, dass das Naturjuwel nicht mehr austrocknen kann und erhalten bleibt!“ freut sich Bezirksvorsteher Gerald Bischof (SPÖ).

Verdunstung oder Versickerung- auch dieser Frage will man auf den Grund gehen.
  • Verdunstung oder Versickerung- auch dieser Frage will man auf den Grund gehen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Große Freude herrscht auch bei Ernst Paleta (Pro23) der unermüdlich für das Projekt gekämpft hat. "Wir von PRO23 freuen uns, PRO-aktiv in Liesing sachlich tätig sein zu dürfen. Immer wieder belohnt der Erfolg die Zähigkeit und Ausdauer. Jüngstes Beispiel ist der Bau einer Wasserleitung, um den Pappelteich in Mauer vor dem Austrocknen zu retten und gleichzeitig Trinkbrunnen für Mensch und Tier in diesem Naherholungsgebiet zu schaffen. Unser Dank gilt allen, die an der Realisierung dieses Projekts mitgewirkt haben!"

Doch mit dem Verlegen der Wasserleitung ist es noch nicht getan. Gleichzeitig suchen die Fachleute derzeit nach Möglichkeiten um das undichte Becken des Teiches abzusichern. Dadurch soll eine unnötige Wasserverschwendung in Zukunft verhindert werden. Bis zur endgültigen Fertigstellung der Wasserzuführung wird der Pappelteich  jedenfalls bei Bedarf weiterhin durch Tankwagen gefüllt.

Das könnte dich auch interessieren:

Hundeweihnachtsmarkt in Mauer wird verschoben
4 2

Gewinnspiel Wien Urlaub
1 Nacht für 2 Personen im Hilton Vienna Park plus WienPackage gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Lerne Wien als WienerIn neu kennen!Wer schon immer einmal Wien durch die Augen eines Touristen erleben wollte, der bekommt mit unserem Gewinnspiel dazu die Möglichkeit. Abseits von Berufs- und...

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen