20.11.2017, 12:52 Uhr

BrucknerUni meets Brucknerbund im Pfarrhof Ansfelden

Hannelore Mascher, Gerald Kraxberger, David Lehner, Vbgm.in Renate Heitz, Obmann Peter Aigner, Bgm. Manfred Baumberger. (Foto: Brucknerbund Ansfelden)
ANSFELDEN (red). Am 11. November fand im ausverkauften Barocksaal des Pfarrhof Ansfelden ein vom Brucknerbund Ansfelden veranstaltetes Konzert unter dem Titel „BrucknerUni meets Brucknerbund“ statt. Das Ensemble „Harmonie+“ von der Anton Bruckner Privatuniversität unter der Leitung von Gerald Kraxberger begeisterte das Publikum mit Werken von Gaetano Donizetti, Marcel Poot und Antonin Dvorák. David Lehner, auch Klarinettist im Ensemble steuerte mit „Variationen über ein Thema von Anton Bruckner“ eine erstaunliche und vielbeachtete Probe seines Könnens als Komponist bei. Bei diesem Konzert durfte sich Peter Aigner der neue Obmann des Brucknerbundes Ansfelden der Öffentlichkeit präsentieren. In seiner Begrüßung hob er die Bedeutung dieses Vereins für Ansfelden hervor und präsentierte seine Ideen, die schon jetzt in Vorbereitung zum 200. Geburtstag Anton Bruckners im Jahr 2024 in Angriff genommen werden.
Der Verein freut sich über weitere zahlreiche Mitglieder. Weitere Informationen gibt es hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.