02.10.2014, 12:22 Uhr

Erinnerungen an den Weltkrieg

Die Seite eines Fotoalbums, dass dem Stadtmuseum von einer Leondingerin zur Verfügung gestellt wurde. (Foto: privat)
LEONDING (red). Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg, oft auch als „die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet. Im Turm neun in Leonding wird in der diesjährigen Herbstausstellung des Stadtmuseums diese Zeit genauer betrachtet. In vielen Familien gibt es heute noch Erinnerungen an die Kriegsjahre, die von Entbehrung, Leid und Tod geprägt waren. Zahlreiche Objekte aus Leondinger Privatbesitz veranschaulichen, wie die Soldaten an vorderster Linie und die Bevölkerung im damaligen "Hinterland" der Fronten den Krieg erdulden mussten.
Die Ausstellung "Der erste Weltkrieg – Erinnerungen aus Leonding" läuft noch bis zum 20. Dezember.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.