Neuer Trainer
Tom Rowe coacht Black Wings bereits heute Abend

Tom Rowe coachte bereits die Florida Panthers in der NHL.
2Bilder
  • Tom Rowe coachte bereits die Florida Panthers in der NHL.
  • Foto: Black Wings Linz
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Zehn Tage sind vergangen, seit die Liwest Black Wings die Freistellung von Troy Ward bekannt gegeben haben. Am Donnerstag präsentierten die Linzer mit dem 62-jährigen US-Amerikaner Tom Rowe einen ehemaligen NHL-Trainer als neuen Headcoach. Rowe wird bereits am Freitagabend gegen Innsbruck an der Bande stehen. 

Wunschkandidat

Mit Tom Rowe konnte nach unzähligen Telefonaten und intensiven Gesprächen in den letzten Tagen der Wunschkandidat verpflichtet werden. Der Amerikaner trainierte zuletzt die Florida Panthers in der weltweit stärksten Eishockey-Liga, der NHL. Rowe stand selbst in 360 NHL-Partien am Eis. Darüber hinaus spielte er auch in der AHL und nahm auch an einer Eishockey-Weltmeisterschaft teil. 1984 beendete er seine Karriere als Aktiver und wechselte schließlich in den 1990ern hinter die Bande.

20 Jahre Trainererfahrung

Mit der Erfahrung von mehr als 20 Jahren als aktiver Eishockeyspieler und mehr als 20 Jahren in unterschiedlichen Management- und Trainerpositionen ist Tom Rowe eine überaus bekannte und geschätzte Größe in der internationalen Eishockeyszene. Nach Unterzeichnen seines Vertrags am Donnerstag sagte Rowe:

„Ich freue mich, dass ich in Linz und bei den Black Wings bin und mit so vielen großartigen Menschen zusammenarbeiten kann“,

Sein Vertrag läuft vorläufig bis zum Ende der Saison 2018/19, es gibt aber eine vereinsseitige Option für eine eventuelle Verlängerung der Zusammenarbeit.

Tom Rowe coachte bereits die Florida Panthers in der NHL.
Die Stahlstädter wollen bereits heute Abend gemeinsam mit Neo-Coach Tom Rowe und den Fans gegen Innsbruck jubeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen