22.11.2016, 14:02 Uhr

Ideen zu epischem Leben erweckt

Sandra E. Mae als Mulan, Felix Heiss als Bai Long und Velizar Lytvynets als Offizier Khan (v. r.). (Foto: Günther Angerer)

Die Linzerin Sandra E. Mae inszeniert ab 3. Dezember ein neues Musical für Kinder und Jugendliche.

"Für mich ist es überlebensnotwendig, dass ich meine eigenen Ideen zum Leben erwecke." Für die 27-jährige Sandra E. Mae war es keine Frage, dass sie sich nach ihrem Erfolg mit dem Kindermusical "Alice" gemeinsam mit Regisseur Iassen Stoyanov wieder an ein neues Stück wagt. Dem Genre der epischen Sagen und Legenden ist sie treu geblieben, auch dem Musical für Kinder und Jugendliche, nur der Kontinent hat sich verändert. In ihrem neuen Musical "Magnolia – Die Legende von Mulan" geht es um die chinesische Volkssage, die viele aus dem Walt Disney-Film kennen. "Unser Stück hat damit aber wenig bis gar nichts zu tun", sagt Mae. Schließlich stammt die Originalfassung aus dem fünften Jahrhundert und lässt jede Menge Spielraum für Interpretationen. So besagt eine Legende, dass Mulan zwölf Jahre lang eine Armee geführt hat. Eine Frau, getarnt als Mann, so selbstbewusst, dass sie großes Ansehen als respekteinflößender Kriegsherr genoss. "Die Aktualität des Themas ist faszinierend. Gleichstellung von Männern und Frauen, der Umgang mit unterschiedlichen Kulturen, oder die Frage, wie weit darf Loyalität gehen. Blinder Gehorsam oder selber denken?"

Schöpferische Tätigkeit
Seit einem Jahr arbeitet die Linzerin intensiv an dem Projekt. Die Musik hat sie selbst komponiert – tragend und episch, kombiniert mit modernen Sounds. Ausschließlich als Musicalsängerin aufzutreten wäre für sie keine Option. "Wenn ich nicht selbst schöpferisch tätig wäre, hätte ich das Gefühl, einen wichtigen Teil meines Lebens nicht auszuleben. Ich brauche den Nervenkitzel, die Aufregung, das Hinzittern." Die große Herausforderung der Selbstständigkeit macht ihr kaum noch Angst. "Ich dachte immer, ich bin nicht risikofreudig, aber in Wirklichkeit habe ich mich zu einem äußerst risikobewussten Menschen entwickelt. Viel Vorbereitung ohne der Gewissheit, was am Ende dabei rauskommt, das ist längst Teil meines Lebens."

Ein Musical für alle
Sandra E. Mae macht Musicals für Kinder und Jugendliche. Dabei denken viele Erwachsene an seichte Unterhaltung. Ein Vorurteil, mit dem sie aufräumen will. "Es ist genau das Gegenteil der Fall. Kunst und Kultur für Kinder kann gleichermaßen anspruchsvoll für Kinder und Jugendliche als auch für Junggebliebene sein. Man denke nur an die Schöne und das Biest." So hält sich bei dem Stück die Ernsthaftigkeit der Musik die Waage mit dem spielerischen, aber auch philosophisch angehauchten Plot. "Was wir nicht haben, ist das Budget für ein spektakuläres Bühnenbild oder Plakate in der ganzen Stadt. Was wir aber haben, ist viel Herz, hohes Niveau an philosophischer Arbeit und Authentizität. Wir wollen die Emotionen transportieren." Auf diese emotionale Reise können sich alle Kinder, Jugendlichen und Junggebliebenen ab dem 3. Dezember an insgesamt zwölf Vorstellungen im Theater Maestro begeben.

Tickets und Infos

Das Musical "Magnolia – Die Legende von Mulan" hat am 3. Dezember im Theater Maestro Premiere. Bis zum 1. Mai wird es zwölf Aufführungen geben. Preis: 10 Euro für Kinder, 15 für Erwachsene. Alle Termine und Tickets unter 0732/771176 oder semestro@gmx.at. Mehr Infos unter www.mulan-musical.jimdo.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.