Blumenbeet statt Autos

Nevillebrücke neu: Anrainer Gerhard Fischler zweifelt an der Sinnhaftigkeit der neu angelegten Parkanlage.
  • Nevillebrücke neu: Anrainer Gerhard Fischler zweifelt an der Sinnhaftigkeit der neu angelegten Parkanlage.
  • hochgeladen von Anja Schmidt

MARGARETEN. (asc). Seit fast 56 Jahren arbeitet Gerhard Fischler an der Linken Wienzeile. Der Inhaber einer Drogerie hat die Entwicklungen des Grätzels hautnah miterlebt.

Umwege für Autos
Die seit zwei Wochen autofreie Brücke ist Fischler ein Dorn im Auge: „Viele Kunden beschweren sich. Es stehen jetzt auch mehr Autos im Stau, weil sie einen Umweg fahren müssen.“ Auch die Sinnhaftigkeit einer Parkanlage neben einer starkbefahrenen Straße zweifelt der Geschäftsmann an: „Man hätte stattdessen den Gaudenzdorfer Gürtel attraktiver gestalten können, da ist der Abstand zur Fahrbahn größer.“

Lebensqualität für Bewohner

Die neue Bezirksvorsteherin, Susanne Schaefer-Wiery, sieht die Vorteile der neuen Autofreiheit: „Die verkehrsfreie Nevillebrücke setzt wichtige Impulse, um die Lebensqualität der Bewohner weiter zu heben.“
Die Kosten für die Neugestaltung betragen rund 300.000 Euro, die sich Margareten und Mariahilf teilen.

Autor:

Anja Schmidt aus Landstraße

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.