23.09.2014, 21:01 Uhr

MACHTLOS GEGEN DROGEN

Wien: Margaretengürtel | Alexander Niederreiter
Öffentlich geteilt - 20:27
#Drogen

Heute war es mal so weit, ich wollte es genau wissen, nach dem ich einen Beitrag in einer Tageszeit gelesen habe, nach diesem hat die Polizei bereits die Oberhand in der DROGENSZENE verloren, es stand drinnen das man die DEALER nicht lange festhalten könnte da sie nie mehr als "eine geringe menge" mit hätten. UND NUN DIE POINTE.
ICH STAND WIE SO OFT BEI DER STRAßENBAHNHALTESTELLE "MARGTARETENGÜRTEL", ALS EIN AUSLÄNDISCH WIRKENDER (AUSLÄNDISCH DESHALB DA SEINE HAUTFARBE SICHTLICH DUNKLER WAR, SOGAR INS DUNKELBRAUN GEHEND, ALS DIE EINES EUROPÄERS .) MANN AUF MICH ZU GEKOMMEN IST UND MICH ANGESPROCHEN HAT WAR ICH SO IN MEINEN GEDANKEN VERTIEFT DAS ICH ZUERST NICHT VERSTAND WAS ER WOLLTE. DOCH DANN VERSTAND ICH, ER FRAGTE MICH ALLEN ERNSTES OP ICH DROGEN BRAUCHE. ICH NICHT "FAD" GIB ALS ANTWORT " DAS WAS ICH BRAUCHE HAST DU NICHT; VOR ALLEM DIE MENGE NICHT!" DOCH WEIT GEFEHLT, ER BOT MIR AN MIT IM MIT ZU FAHREN UND ER KÖNNTE MIR SOFORT 50 g (COCAIN) ! NATÜRLICH LEHNTE ICH HÖFLICH AB UND STIEG IN DIE GERADE KOMMENDE STRAßENBAHN EIN. WAS MIR NUN NATÜRLICH DURCH DEN KOPF GEHT, WENN MIR ALS PASSANT SO EINE MENGE ANGEBOTEN WIRD WARUM SCHAFT ES DIE POLIZEI DANN NICHT DIE SITUATION SO ZU BEEINFLUSSEN DAS DIE "HERRN" IHNEN DAS ANGEBOT UNTERBREITEN. DAMIT WÄHRE DIE FRAGE DER ERWISCHTEN MENGE AUCH GEKLÄRT UND KEIN RICHTER KANN DANN DIESEN MENSCHEN WIEDER IN KÜRZESTER ZEIT FREI LASSEN ! ALL SO, WENN DIE POLIZEI IHRE ARBEIT RICHTIG MACHEN WÜRDE DANN GEBE ES AUCH KEINE RICHTER WELCHE DIE "ARMEN" WIEDER FREI LASSEN ! IN DIESEM SINNE GLG ALEX
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
41
BESTE FREUNDIN aus Favoriten | 23.09.2014 | 21:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.