02.11.2016, 13:57 Uhr

Wiental-Terrasse ab sofort ganzjährig geöffnet

Keine Wintersperre mehr für die Wiental-Terrasse auf der Rechten Wienzeile. (Foto: Architekten Tillner & Willinger)

Über den Bereich wird keine Wintersperre mehr verhängt. Mit Türen im Zaun und Hinweistafeln liegt die Verantwortung des Betretens fortan bei den Bürgern.

MARGARETEN. Der 1. November ist verstrichen und die Wiental-Terrasse auf der Rechten Wienzeile zwischen Redergasse und Spengergasse ist nach wie vor frei zugänglich. Bisher wurde über den Naherholungsort bei der U-Bahnstation Pilgramgasse aufgrund der erhöhten Unfallgefahr von 1. November bis 15. April eine Wintersperre verhängt - sehr zum Ärger der Anrainer.

Nun wurde die Terrasse mit dem Holzboden, auf dem sich bei niedrigen Temperaturen eine Eis- und Reifschicht bildet, winterfit gemacht. Die Umzäunung wurde um zwei Türen ergänzt, die mittels Drehknauf geöffnet werden. Somit ist die Haftungsfrage geklärt: Da der Besucher der Wiental-Terrasse die Tür öffnen muss, haftet er selber für mögliche Unfälle. Warnschilder machen auf die Gefahr des rutschigen Bodens aufmerksam und Hinweistafeln, dass bei Glatteis ein Betreten des Bereiches verboten sei, sorgen für ausreichende Information über das gefährliche Terrain, das man im Begriff ist zu betreten.

Der Steg ohne Namen, auch als "Freundschaftssteg" bekannt, war von einer Wintersperre übrigens nie betroffen. Die kleine Brücke, die Margareten mit Mariahilf verbindet, hat einen Beton- statt Holzboden.

Hintergrund

Bericht: Wiental-Terrasse bleibt bis Frühling geschlossen
Wiental-Terrassen ab sofort wieder offen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.