Der Musikunterricht als Hilfe

Pianist Andreas Plank bietet Musikunterricht für Menschen mit Down-Syndrom.
  • Pianist Andreas Plank bietet Musikunterricht für Menschen mit Down-Syndrom.
  • Foto: Niki Witoszynskyj
  • hochgeladen von Christoph Höhl

WIEDEN. Andreas Plank unterrichtete in den letzten 20 Jahren hunderte Schüler und sammelte dabei auch Erfahrungen für seine Arbeit mit Personen mit eingeschränkten Fähigkeiten.

„In enger Zusammenarbeit mit der Down-Syndrom-Ambulanz biete ich die musikalische Lebensbegleitung an. Es geht in erster Linie darum, dass die Schüler Spaß haben, etwas aus dem Unterricht mitnehmen und auch ein Erfolgserlebnis haben", erklärt der Vollblutmusiker die wichtigsten Punkte des Unterrichts.

Fortschritt durch Musik

Ein Jahr lang hat Andreas Plank Erfahrungen im Unterricht mit Menschen gesammelt, die am Down-Syndrom leiden und dabei ein System entwickelt, das auf die Bedürfnisse der Schüler besonders stark eingeht. „Ich begleite die Musik der Schüler meistens auf der akustischen Gitarre und diversen Perkussionsinstrumenten.

Obwohl das tatsächliche Lernen im Vergleich zum Standard-Unterricht eingeschränkt sein kann, lassen sich positive Veränderungen, etwa die selbstständige Kombination von Abläufen, beobachten", so Plank. Der Unterricht soll durch angeleitetes Gestalten und gemeinsames Improvisieren ein aktives Erleben der Musik ermöglichen. Dabei geht es Plank vor allem um das Aufzeigen von Fortschritten.

Ziel und Dokumentation

Dies wird durch eine Dokumentation des Unterrichtes mittels Videosequenzen bewerkstelligt, welche im persönlichen Gespräch analysiert und besprochen werden können. „Man kann eine Verbesserung in der Wahrnehmung und der Wiedergabe von Inhalten feststellen", ist der leidenschaftliche Jazzmusiker mit dem Ergebnis zufrieden.

Mehr Informationen zur musikalischen Lebensbegleitung für Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten gibt es direkt auf der Homepage von Andreas Plank auf www.andreasplank.at und bei der Down-Syndrom-Ambulanz unter
www.down-syndrom-ambulanz.at

Autor:

Christoph Höhl aus Mariahilf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen