Nicht egal: Mehr Nostalgie für die Wieden

"Wien sollte sich wie Paris oder Londen seine historischen Elemente erhalten", findet der Initiator der Petition Philipp Ubl
2Bilder
  • "Wien sollte sich wie Paris oder Londen seine historischen Elemente erhalten", findet der Initiator der Petition Philipp Ubl
  • hochgeladen von Paul Martzak-Görike

Mediziner Philipp Ubl will mit seiner Petition die Rückkehr zu den alten Straßenlaternen im Stadtgebiet bewirken.

WIEDEN. "Früher war die Straßenbeleuchtung am Naschmarkt wirklich schön anzusehen. Die verzierten Sockel haben Wien Authentizität verliehen", findet Philipp Ubl. Wenn er heute die Wienzeile auf dem Weg in seine Ordination entlang fährt, erinnern ihn die farblosen Straßenlaternen an eine Autobahn. "Gerade für den Tourismus wäre es gut, wenn auf das Stadtbild mehr geachtet wird."

Billiger ist nicht besser

"Es geht mit Sicherheit ums Geld", versucht Philipp Ubl das Vorgehen der Stadt Wien zu erklären. "Die neuen Lampen sind wahrscheinlich billiger und können auch ohne den verzierten Sockel aufgestellt werden. So kann man sich auch gegen den Rost schützen. Aber schön ist das nicht." Die Gefahr ist groß, dass auch an anderen Orten in Wien die historischen Laternen über Nacht verschwinden. Dem möchte Herr Ubl mit seiner Petition entgegenwirken: "Es ist schade, dass es keine zentrale Ansprechperson für den Erhalt historischer Elemente in Wien gibt. Jemand sollte da den Überblick bewahren."

Stadt Wien: Erneuerung war nötig

Da die Straßenlaternen am Naschmarkt entlang der Rechten und Linken Wienzeile aufgestellt sind, ist sowohl der 4. als auch der 6. Bezirk betroffen. Die Bezirksvorstehung erklärt: "Die Erneuerung der Straßenlaternen fand bereits im Jahr 2010 statt. Es wurden aber nur Nachbildungen ersetzt. Die Lampen wie die Sockel waren nicht mehr die Originale." Es wurden also keine Kulturgüter zerstört. Da die Rechte und die Linke Wienzeile Bundesstraßen sind, fällt die Wahl der Beleuchtung und eine Umgestaltung schlussendlich in die Zuständigkeit der Stadt Wien. Die Presseabteilung im Büro der Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou erklärt: "Es war wichtig, dass die Beleuchtung verbessert worden ist um damit die Sicherheit zu erhöhen. An anderen Orten in Wien werden die alten Lampen erhalten bleiben."

Das Grätzel schöner machen!

Unterstützen Sie Philipp Ubls Petition auf www.wien.gv.at/petition/online. Was soll im Bezirk noch angepackt werden? Erstellen Sie eigene Beiträge auf www.meinbezirk.at/nicht-egal. Wichtig: Tippen Sie "Nicht egal" in die Schlagwortzeile.

Wo: Naschmarkt, Wienzeile 1, 1040 Wien auf Karte anzeigen
"Wien sollte sich wie Paris oder Londen seine historischen Elemente erhalten", findet der Initiator der Petition Philipp Ubl
Initiator der Petition Philipp Ubl wünscht sich für den Naschmarkt so schöne Laternen wie vor der Wiener Oper.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen