Wien Wahl 2020
Die Ideen der Parteien für eine bessere ärztliche Versorgung in Mariahilf

Die Anrainer wünschen sich eine bessere ärztliche Versorgung im 6. Bezirk.
6Bilder
  • Die Anrainer wünschen sich eine bessere ärztliche Versorgung im 6. Bezirk.
  • Foto: tomwieden / pixabay
  • hochgeladen von Hannah Maier

bz-Leser wollen eine bessere ärztliche Versorgung im 6. Bezirk: Was die Spitzenkandidaten dazu sagen.

MARIAHILF. Die Spitzenkandidaten der Bezirksvertretungswahlen nehmen Stellung zu den Anfragen unserer Leser.

Markus Rumelhart (SPÖ):
„Ich setze mich für eine noch stärkere Rolle unseres Barmherzige Schwestern Krankenhauses ein. Das erste Primärversorgungszentrum Wiens hat großen Zuspruch! Diese neuen medizinische Gruppenpraxen können die zukünftige Grundversorgung sichern; ich engagiere mich für weitere im Bezirk. Außerdem arbeiten wir mit Organisationen an Gesundheitszielen.“

Michi Reichelt (Grüne):
„Mariahilf ist seit 2015 mit dem ersten Primärversorungszentrum Österreichs Vorreiter, was medizinische Versorgung für alle betrifft, unabhängig von Einkommen oder sozialem Status. Wir wollen mehr solche Einrichtungen sowie eine ‚Grätzelschwester‘ etablieren, die Menschen medizinisch und sozial unterstützt – rasch, unbürokratisch, barrierefrei sowie in jeder Lebenslage.“

Leo Kohlbauer (FPÖ):
„Der Beruf des Kassenarztes muss attraktiver gestaltet werden. Unsere ehemalige Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein hat bereits ein Konzept betreffend Honorarpositionen in Ausarbeitung gegeben. Der 6. Bezirk könnte bei Ärztezentren unterstützend wirken, indem Einrichtung und Standort subventioniert werden und diese für Kassenärzte attraktiver werden.“

Gerhard Hammerer (ÖVP):
„Mangelnde Kassenstellen sind ein großes Problem, außerdem stehen viele Pensionierungen an. Die ÖVP hat daher den Antrag gestellt, in städtischen Wohnhausanlagen im Bezirk die Möglichkeit der Einrichtung von kassenärztlichen Praxen zu prüfen. Anbieten würden sich vor allem Erdgeschoßzonen, damit die Ordinationen auch barrierefrei erreichbar sind.“

Elisabeth Kattinger (Neos):
„Die kassenärztliche Versorgung im Sechsten ist prekär. Daher fordern wir dringend mehr Primärversorgungszentren, Schulgesundheitszentren und Übernahme der Leistungen von Wahlärzten durch die Krankenkassen dort, wo die Kasse ihrer Versorgungspflicht nicht nachkommt. So könnte die Versorgungslage für Patienten schlagartig verbessert werden.“

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen