Wildgarten
S-Bahn-Station gefordert

Die Meidlinger ÖVP-Bezirksräte Ernst Zlabinger und Lorenz Mayer fordern eine bessere Anbindung des Wildgarten an die Öffis.
2Bilder
  • Die Meidlinger ÖVP-Bezirksräte Ernst Zlabinger und Lorenz Mayer fordern eine bessere Anbindung des Wildgarten an die Öffis.
  • hochgeladen von Karl Pufler

Das neue Stadtviertel beim Südwest-Friedhof soll besser an die Öffis angebunden. Gespräche zwischen der Stadt und der ÖBB werden gerade geführt.

MEIDLING. Eigentlich müsste alles einfach sein: Einstimmig beschloss der Wiener Gemeinderat auf einen ÖVP-Antrag, Gespräche mit den ÖBB aufzunehmen. Ziel soll sein, dass der Wildgarten eine eigene Station auf der Höhe Wundtgasse erhält. Hier fahren S1 bis S4.

Die Meidlinger ÖVP-Bezirksräte Ernst Zlabinger und Lorenz Mayer hoffen auf eine baldige Umsetzung: "Das ist ein guter erster Schritt, um unsere Forderungen fürs neue Stadtviertel durchzubringen."

Radweg und bessere Öffis

Weiters fordert er etwa einen eigenen Radweg zwischen Wohngrätzel und der zu schaffenden S-Bahnstation. Auch eine bessere Anbindung der Öffis sei laut Zlabinger nötig, denn die Buslinie 63A wäre bereits an ihrer Kapazitätsgrenze.
"Sollte allerdings bis ins Frühjahr keine Umsetzung in Sicht sein, werden wir weitere Schritte andenken", stellt ÖVP-Bezirksrat Zlabinger die Rute ins Fenster.

"Der Wunsch nach der S-Bahn-Station ist aber schon zwei Jahrzehnte alt", weiß Gabriele Votava (SPÖ), die schon seit damals einen Halt in dem Bereich fordert. Auch ihr Vize Wilfried Zankl weiß, dass seit 2014 vom Bezirk eine S-Bahn-Haltestelle beim künftigen "Stadviertel Wildgarten" entstehen sollte. "Das war damals eine einstimmige Forderung, die im Bauausschuss Meidling getroffen wurde."

Auch zu der Situation des Öffi-Verkehrs verspricht Zankl Verbesserungen: "Wir haben eine Intervallverdichtung der fünf Buslinien umgesetzt und der 63A wird in Zukunft die Wohnsiedlung direkt anfahren", erklärt er kurz die künftige Öffi-Situation.

Station: Bitte warten

Bleibt noch die S-Bahn-Station offen. Doch da heißt es von den ÖBB noch: "Bitte warten!" Grund dafür ist, dass dieser Halt mit dem Südstreckenausbau zwischen Meidling und Mödling zusammenhängt. So muss etwa ein viergleisiger Ausbau erfolgen. Dieser ist aus Kapazitätsgründen unbedingt erforderlich, heißt es von den ÖBB auf bz-Nachfrage.

Zurzeit untersucht eine Machbarkeitsstudie eine neue Haltestelle zwischen Hetzendorf und Atzgersdorf. Der Umsetzungszeitraum sei Gegenstand von Verhandlungen, ein Zeitrahmen zur Realisierung könne nicht genannt werden.

Die Meidlinger ÖVP-Bezirksräte Ernst Zlabinger und Lorenz Mayer fordern eine bessere Anbindung des Wildgarten an die Öffis.
<f>Mehr als 2.000 Menschen</f> sollen bis 2020 im neuen Grätzel  Wildgarten einziehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen