"Karl-Theater" gewinnt Plakatwettbewerb

GIESSHÜBL. Im Rahmen des 10jährigen Jubiläums des Verbandes für außerberufliches Theater in Niederösterreich (ATINOE) erhielt das das "Karl-Theater" aus Gießhübl eine hohe Auszeichnung. Der Theaterverein wurde als Sieger eines niederösterreichweiten Plakatwettbewerbes ausgezeichnet. Von einer Fachjury wurde das, von Manuela Tober entworfene, Plakat zu einem Einakterabend aus dem Jahre 2003 zum Besten gekürt. Eine Abordnung des „Karl-Theaters“ konnte, gemeinsam mit der erfolgreichen Grafikerin, den 1. Preis, ein „Rufseminar“, das heißt, die Gruppe kann sich Zeit, Ort und Referent für eine Seminar nach Wahl selbst aussuchen, mit Stolz entgegennehmen. Ein großer Erfolg für die engagierte Gruppe, die ab 16. November wieder auf der Bühne zu sehen sein wird. Erstmals nicht in Gießhübl, sondern im Arbeiterkammersaal Mödling, wird Sie das Ensemble unter der Regie von Karl Rittler mit Molières „Der eingebildete Kranke“ in eine "medizynische" Welt entführen. Näheres erfahren sie auf der Homepage: www.karl-theater.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen