Bridgeclub Wiener Neudorf
Bridge von zuhause aus

Daheim bleiben und dennoch gemeinsam Bridge spielen: Stefan Probst, Vorstandsmitglied des Bridge Sportclub BCP-Wiener Neudorf
  • Daheim bleiben und dennoch gemeinsam Bridge spielen: Stefan Probst, Vorstandsmitglied des Bridge Sportclub BCP-Wiener Neudorf
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Rainer Hirss

BEZIRK MÖDLING. Seit über 70 Jahren besteht der Bridge Sport Club BCP-Wiener Neudorf, einer der größten Bridge-Clubs in Österreich, der Jahr für Jahr auch zahlreiche Turniere veranstaltet. Ein besonderes Turnier hätte der Club auch im heurigen April geplant: Beim Oster-Teamturnier hätten auch die österreichische Spitzenklasse samt diverser Junioren des österreichischen Nationalteams antreten sollen. 

Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen musste das Osterturnier nun ebenso abgesagt werden wie die üblichen 'Hausturnere' im Clublokal in Wiener Neudorf bzw. in Brunn am Gebirge. Der Club reagierte aber rasch und beschloss, die Bridgeturniere via Internet anzubieten, wie Vorstandsmitglied Stefan Probst erzählt: "Es gibt schon seit etwa 15 Jahren die Online Plattform www.bridgebase.com, gegründet vom Kanadier Fred Gitelman. Wir meldeten uns auf dieser an, um Turniere speziell für Österreicher anzubieten und bekamen auch prompt die Berechtigung dafür." Via Facebook wurd auch anderen Bridge-Fans die Möglichkeit zu Mitspielen gegeben und die Neuifkeit machte schnell die Rund: "Unser erstes Turnier war ein derartiger Erfolg, daß wir schon nach wenigen Stunden aus Graz die Bitte erhielten mitmachen zu dürfen und wenig später waren auch Klubs aus Wien von dieser Idee begeistert."

Bridge for Austria

Das Projekt erhielt den Namen „Bridge for Austria“ und seitdem veranstaltet der Club zwei Turniere pro Tag, am Nachmittag um 14:30 Uhr und Abends um 19 Uhr. Spieler aus ganz Österreich und Freunde aus dem Ausland können sich beim Bridgeclub registrieren lassen und immerhin täglich etwa 5 Stunden Turnierbridge spielen. "Ich glaube daß das Projekt einmalig ist, denn viele Leute, die isoliert zu Hause sein müssen, können sich mit einer tollen Sache beschäftigen, und können zumindest über Internet Kontakt mit Ihren Freunden halten", freut sich Probst über den Erfolg der Initiative.

Derzeit sind bereits rund 300 Spieler aus ganz Österreich registriert, alle Infos gibt's unter www.bridgewebs.com/bridge4austria/.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Marlene Kahler blickt auf eine tolle Olympia-Premiere mit zwei österreichischen Rekorden zurück.
Video 3

Exklusive Videos von Marlene Kahler und Gustav Gustenau
Tolle Rekorde und letzte Vorbereitungen: NÖ Olympia-Show vom 29.06.2021 (Video!)

Heute bei Näher dran an Olympia: während die eine bereits für Ö-Rekorde bei Olympia gesorgt hat, bereits sich ein anderer noch in Ruhe auf seinen großen Einsatz in Tokio vor – exklusive Videobotschaften von Marlene Kahler und Gustav Gustenau sowie vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Felix Auböck belegte im heutigen Finale über 800 Meter Freistil den siebenten Platz und bleibt somit leider ohne Olympia-Medaille. Der Tempoverschärfung der schnellsten Schwimmer konnte...



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen