Wiener Hütte soll bleiben

KALTENLEUTGEBEN/BEZIRK. Wellnesstempel, Hotel, Ausflugshütte. Was wird tatsächlich aus der Wiener Hütte? Wir haben zahlreiche Reaktionen erhalten.
"Als ich den Bericht über die Wiener Hütte gelesen habe, war ich wirklich sehr traurig. Wo gibt es heutzutage schon gemütliche Ausflugslokale mit gutem und preiswertem Essen sowie toller familärer Bedienung? Es kann nicht sein, dass man überall einen Wellnesstempel oder ein Hotel errichten muss. Dafür ist unser Wienerwald nicht geeignet", schreibt Leserin Katja B. Empört zeigt sich auch Erni K.: "Ein empörtes Nein zum Wellnesstempel! Rundherum im südlichen Raum wird der Wienerwald abgeholzt und immer mehr in den Wald hineingebaut. Das geschlossene Erholungsgebiet und die grüne Lunge muss erhalten bleiben."

Wiener Hütte 2.0

"Ich bin erschüttert über das Gerücht, dass hier ein Wellnesstempel entstehen könnte! Ich würde es sehr begrüßen, wenn hier das schöne Naherholungsgebiet bestehen bliebe. Sozusagen die Wiener Hütte 2.0", so Erika I., die viel Zeit mit ihrem Hund dort verbracht hat.
"Ein Wellnesstempel würde die Urtümlichkeit an dieser Stelle zerstören.", meint Christine B. aus dem benachbarten Wien.
In der Gemeindezeitung von Kaltenleutgeben werden die Umbaupläne konkretisiert: Die Privatbrauerei 'Trumer' wird nach dem Motto 'einfach leben' der Destination einen bierigen Charme verleihen.

Sommerterrasse

"Die Trumer Privatbrauerei übernimmt die Gaststätte und lässt sie in ihrem einstigen Charme neu entstehen. Dafür wird der historische Kern der Ur-Wienerhütte wiederbelebt und die Gebäude revitalisiert", so die Gemeinde. Geplant sind außerdem eine Sommerterrasse und eine Picknickwiese. Auch das Gastronomiekonzept soll überarbeitet werden. Für Reinhard B. aus Breitenfurt wäre der Umbau schade. Er meint: "Schon meine Großeltern und Eltern besuchten mit mir immer wieder die Wiener Hütte. Das war sozusagen unsere 'Alm'. Im Winter gingen wir rodeln und schifahren und im Sommer sind wir auf den Bänken unter den Bäumen gesessen und haben nach einer Wanderung gutes Essen genossen. Hoffentlich wird der neue Besitzer nach dem Umbau den Betrieb der Gastwirtschaft weiterführen. Wo würden dann die vielen Ausflügler in dieser Gegend einkehren?"
Da auf dem Grund laut Gemeindeamt eine Hotelwidmung gültig ist, könnte hier auch ein Wellnesstempel entstehen. Im Herbst 2016 war auf Anfrage von den Hotelplänen nichts bekannt. "Nach unserer Info wird renoviert und im nächsten Frühjahr wieder aufgesperrt", hieß es damals. Für die Gemeinde Kaltenleutgeben spricht auch nichts dagegen, dass ein Hotel errichtet werde. Die Wiedereröffnung ist für Frühsommer geplant. Man darf gespannt sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen