Kindergarten zum Wohlfühlen

6Bilder

12 Jahre lang fand die Kinderbetreuung des ecoplus Wirtschaftspark Industriezentrum NÖ Süd in einem Container statt. Aufgrund der stets steigenden Zahl von Betrieben, der Wirtschaftspark beheimatet 360 Unternehmen mit rund 11.300 Mitarbeitern wurde der Ruf nach Veränderung laut.

Nach 9 monatiger Bauzeit wurde daher vergangenen Mittwoch der Neubau des IZIBIZI-Kindergartens unter Anwesenheit der Präsidentin des NÖ Hilfswerks und stellvertretenden ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzenden LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer, ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, LAbg. Bgm. Hans Stefan Hintner sowie der Bürgermeister der Standortgemeinden Laxenburg, Wiener Neudorf, Biedermannsdorf und Guntramsdorf feierlich begangen.

„Es war eine Herzensangelegenheit, Kinderbetreuung und Arbeit bestmöglich zu verbinden“, so ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzende LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer und Präsidentin des NÖ-Hilfswerks, der Betreiber des Kindergartens ist.
„Die Planung hatte so zu erfolgen, dass der IZIBIZI-Kindergarten den Kindern ein zweites Zuhause bietet.“

Dieser Auftrag wurde von dem renommierten Büro Jordan erfolgreich umgesetzt und eine um 3,6 Millionen Euro neue Kinderbetreuungsstätte in Niedrigenergiebauweise errichtet. „Besonders stolz sind wir auf die höchste Auszeichnung des Umweltministeriums für energieeffizientes Bauen, dem klimaaktiv Gold, die wir mit diesem Bau erhalten haben“, berichtete ecoplus-Geschäftsführer Miernicki.

Laxenburgs Bürgermeister Dienst, der auch für die anderen Bürgermeister der Standortgemeinden sprach: „Der ecoplus Wirtschaftspark IZ NÖ-Süd ist mit den hier angesiedelten Betrieben für die Region von großer Bedeutung. Diese Maßnahme, die dazu beiträgt, dass sich die Mitarbeiter hier noch wohler fühlen wird von uns sehr begrüßt“."
Derzeit werden in den 5 Kindergartengruppen 70 Kinder im Alter von 1 ½ Jahren bis zum Schuleintritt von 13 Kindergärtnerinnen und Helferinnen betreut. Weitere 40 Anmeldungen liegen bereits vor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen