05.02.2018, 12:21 Uhr

Bluatschink begeistert mit „Zauberwesen“

Margit Kittel, Annegret Bauerle, Toni Kittel sowie Stephan Schimanowa (von links) mit einigen jungen Fans vor dem Bluatschink-Konzert. (Foto: Bernhard Garaus)
BEZIRK MÖDLING. Das beliebte Liedermacher-Duo Margit und Toni Kittel alias „Bluatschink“ begeistert seit vielen Jahren das Publikum mit seinem Familien- und Kinderprogramm. Am 25. Jänner war Bluatschink im Rahmen eines Kinder-Klangbogen-Konzertes im Arbeiterkammer-Saal zu Gast. Und das junge Publikum war begeistert vom neuen Programm „Unsere Zauberwesen“.

Der Bluatschink ist ein Fabeltier aus dem Lech, das angeblich kleine Kinder frisst. Doch Toni Knittel hat ihn bereits 1990 vom Kinderschreck zum Umweltanwalt umfunktioniert und seither passt dieser „Wasserwolpertinger“ auf den Wildfluss Lech auf. Kultur-Stadtrat Stephan Schimanowa freute sich ebenfalls über den kinderkulturellen Höhepunkt, schließlich waren und sind seine Kinder ebenfalls große Bluatschink-Fans.

Das nächste Kinder-Klangbogen-Konzert mit dem Namen „Bilder einer Ausstellung“ steigt am 23. Februar um 18 Uhr. Dabei handelt es sich um eine Koproduktion des Buch-Theater Mödling (Ruth Lößl & Annegret Bauerle), Lisa-Katharina Lößl und Helena Poppe (Tanz & Choreographie), dem Lehrer-Bläserquintett der Beethoven Musikschule und Schülerinnen und Schülern der ArtsLab-Klasse des BG/BRG Keimgasse Mödling unter der Leitung von Doris Reiser (60 min 7+). Gespielt wird eine Auswahl von Modest Mussorgskis Bilder einer Ausstellung.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.