25.07.2017, 15:02 Uhr

700 Liter Salzsäure ausgelaufen (mit VIDEO)

(Foto: FF Wr. Neudorf)

Brisanter Schadstoffeinsatz für die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf. Insgesamt standen acht Feuerwehren mit 90 Mann im Einsatz.

WR. NEUDORF. Am 24 Juli wurde wurde die Feuerwehr um 2:00 Uhr Früh zu einem Betriebsgelände in Wr. Neudorf gerufen.

Flüssigkeit tropfte von der Ladefläche eines abgestellten LKW und es drangen sichtbar Dämpfe aus. Der anwesende Fahrer informierte die Feuerwehrleute, dass es sich bei der Ladung um Salzsäure handelte.

Gegen die giftigen Dämpfe wurde ein Wasserschild aufgebaut. Ein Trupp mit Chemikalienschutzanzügen öffnete den LKW. Ein Behälter mit 30 bis 33 prozentiger Salzsäure war offensichtlich verformt und beschädigt. Insgesamt waren bereits 700 Liter ausgelaufen. Um die Dämpfe aus der Luft zu „waschen“ und die Salzsäure zu verdünnen, wurde stundenlang mit Wasserwerfern von mehreren Seiten gearbeitet. Stark verdünnt stellt der Stoff keine Gefahr für die Umwelt dar. Die von der Feuerwehr gemessenen Werte nach dem massiven Einsatz von Wasser waren unbedenklich.

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf forderte nacheinander weitere Spezialkräfte zur Unterstützung an. Insgesamt standen acht Feuerwehren mit 90 Mann im Einsatz. Zur Sicherheit war das Rote Kreuz anwesend. Gegen 08:00 früh war die Gefahr restlos gebannt.

Ein Video vom Einsatz der FF Wr. Neudorf


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



facebook.com/ff.wr.neudorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.