10.10.2014, 17:24 Uhr

Suchhündin Lynn beweist richtigen Riecher

(Foto: Lukas Derkits)

Pensionistin in der Nacht gerettet

GUMPOLDSKIRCHEN. In der Nach von Donnerstag auf Freitag konnte in Gumpoldskirchen eine Personensuche erfolgreich abgeschlossen werden: Rotkreuz-Suchhündin Lynn bewies den richtigen Riecher und spürte eine vermisste Pensionistin auf.
Da die ältere Dame nach einem Spaziergang nicht mehr nach Hause kam, schlugen die Angehörigen Alarm und verständigten die Polizei. Zur Unterstützung der Polizei wurde zuerst die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen und dann auch die Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Niederösterreich angefordert.
Nach dem Eintreffen der Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Purkersdorf-Gablitz, der Rettungshundestaffel Niederösterreich, der Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes Ebreichsdorf sowie der Suchhundestaffel der Österreichischen Hunde Sport Union wurden die Teams im Feuerwehrhaus neu formiert und die Suche mit tierischer Unterstützung fortgesetzt. Insgesamt unterstützen zehn Suchhunde und 15 Mitglieder der unterschiedlichen Rettungshundestaffeln die Suche auf einer Fläche von mehr als 2,25 Quadratkilometer.

Lynn hatte eine gute Nase

Kurz nach 4 Uhr früh erwies die sechs Jahre alte Mini Australian Shepherd Hündin Lynn von der Rotkreuz-Suchhundestaffel Purkersdorf-Gablitz den richtigen Riecher und entdeckte die abgängige Frau in einer Baugrube nahe des Wiener Neustädter Kanals. Gemeinsam mit ihrer Rotkreuz-Hundeführerin Cornelia Rybar und einem Team der Feuerwehr wurde die Pensionistin medizinisch erstversorgt und in eine warme Feuerwehrjacke der Retter gepackt und dann an den ebenfalls anwesenden Rettungsdienst des Roten Kreuzes übergeben. Wie so die pensionistin in die missliche Lage geraten war, konnnte vorerst nit eruiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.