17.07.2017, 12:43 Uhr

Tierrettung: Reh steckte fest

Das Reh konnte ohne Verletzungen geborgen und wieder in die Freiheit entlassen werden. (Foto: FF Kaltenleutgeben)
Am vergangenen Freitag wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben zu einer Tierrettung alarmiert: Ein Reh steckte im Geländer eines Baches fest. Sofort begannen die Einsatzkräfte mit den Rettungsmaßnahmen: Mittels hydraulischen Rettungssatz wurde das Geländer auseinander gebogen und das Reh aus dieser misslichen Lage befreit. Es blieb zum Glück unverletzt und konnte dadruch von den Kameraden ein Stück weit abseits der Straße wieder in die Freiheit entlassen werden. Nach der erfolgreichen Tierrettung wurde das Bachgeländer wieder in seine ursprüngliche Form gebracht.
Die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben stand mit 2 Fahrzeugen und 16 Mann rund 30 Minuten im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.