02.09.2014, 14:50 Uhr

1:7! Negativserie des ASK Raiding hält an - eine Besserung ist nicht in Sicht!

RAIDING. 2:5-Klatsche beim UFC Mannersdorf, 1:4-Schlappe gegen SVO bet-at-home.com aus Oberloisdorf und nun 1:7-Auswärtsdebakel bei Neueinsteiger SC Bad Sauerbrunn II – die Negativserie des ASK Raiding in der 2. Klasse Mitte hielt auch nach dem 5. Spieltag an. Einzig die Auftaktrunde gegen 1. Klasse Mitte-Absteiger SC Piringsdorf (2:0) brachte gleich zu Beginn ein kleines Strohfeuer an Zuversicht, Optimismus und Motivation. Was jedoch in den letzten drei Spielen passierte, brachte Sektionsleiter Marco Grabner nach der herben 1:7-Niederlage in Bad Sauerbrunn via Bezirksblätter-Kooperationspartner fanreport.com auf den Punkt: „Zu der Leistung ist eigentlich jeder Kommentar überflüssig. Unsere Mannschaft hat miserabel gespielt, hat alles vermissen lassen."

Bereits in der 24. Minute gelang Julian Fraunschiel der Führungstreffer für die Hausherrn, danach bestimmte der Liganeueinsteiger auch weiterer Folge das Spielgeschehen, brachte die 1:0-Führung sicher in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff änderte sich das Spielgeschehen nicht: Offensivaktionen der 2. Mannschaft des SC Bad Sauerbrunn, die Gäste aus Raiding in die eigene Hälfte eingeschnürt – die logische Konsequenz dieser Überlegenheit spiegelte sich auch in Toren wider: Erneut Julian Fraunschiel traf 10 Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:0, in weiterer Folge erhöhten die Heimischen binnen zehn Minuten auf 6:0 (61., 67., 69., 70.). Dazwischen (56.). hielt Raiding-Spieler Manuel Hirmann seine Emotionen nicht im Zaum und wurde von Schiedsrichter Robert Gruber mit Rot bedacht. Den Ehrentreffer zum 1:6 aus Sicht der Gäste erzielte Krisztian Orloczki (82.). Quasi als sofortige Antwort stellte Alexander Dittrich mit seinem 3. Treffer den Endstand (83.) zum 7:1 her.

Für Raiding scheint auch nach dieser zermürbenden Niederlage keine Besserung in Sicht: Am Sonntag (16.00 Uhr) gastiert Tabellenführer SC Dörfl bei der Elf um Trainer Giuseppe Gennelli, eine Woche später trifft der Tabellenvorletzte ASK Raiding im Nachbarduell auf den aktuell Tabellenzweiten SC Großwarasdorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.