Oberpullendorf - Bauen & Wohnen

Beiträge zur Rubrik Bauen & Wohnen

Dämmstoff aus Stroh verbraucht als Abfallprodukt der Landwirtschaft keine eigene Anbaufläche, wie etwa Baumwolle, Hanf oder Flachs.

Dämmstoffe
Ökologisch mit nachwachsenden und organischen Rohstoffen

Bei Wohnbau und Renovierung sollte man auf Nachhaltigkeit achten. Dass ein Neubau bzw. eine Sanierung die Ressourcen belastet, ist allerdings unumgänglich. Um den ökologischen Fußabdruck für das eigene Heim so gering wie möglich zu halten, kann man in einigen Bereichen auf nachwachsende Rohstoffe setzen. Transportwege bedenkenBaumwolle und auch Kokosfasern haben lange Wege hinter sich und stammen meistens aus mit Pestiziden bewirtschafteten Monokulturen. Kork wird aufgrund seiner natürlichen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Julia Sensari
Anzeige
Spitzentechnologie aus Salzburg: Die ERS GmbH ist seit 2007 geprägt von Innovation und neuester Technologie.

Heizen
Einfach Heizen – AndERS gedacht

Spitzentechnologieaus Salzburg: ERS GmbH bietet effiziente und nachhaltige Produkte. Spitzentechnologie aus Salzburg: 2007 gründete Elias Russegger die Firma ERS GmbH in Salzburg. Forschung, Entwicklung und Großserienproduktion zeichnen seither das Unternehmen aus. Seit 2011 zählt auch die ERS Heatscreen Infrarotheizung zum Produktsortiment. Die Technologie der Heizschicht, die von Elias Russegger entwickelt wurde, ist bereits seit 20 Jahren in der Industrie und seit sechs Jahren in der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Carmen Bacher
Fenster und Türen stellen für Einbrecher keine unüberwindbare Hürde dar.
1 2

Schutz fürs Eigenheim
Einbrecher nicht anlocken

Offensichtliche Schutzmaßnahmen wirken für Einbrecher weniger einladend als offene Türen. BURGENLAND. Licht vertreibt nicht nur (imaginäre) Monster, sondern oft auch Einbrecher. Bewegungsmelder und automatische Lichtquellen im Haus sind wichtige Maßnahmen gegen Einbrüche. Dadurch erscheint der Eindruck, dass das Haus bewohnt ist. Auch Kleinigkeiten wie ein Fernsehsimulator, ein kleines Gerät, das Lichteffekte erzeugt, kann Abhilfe schaffen. "Wichtig ist auch, die Bereiche der Eingangstür...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Anzeige
Gruppenbild in Zeiten von Corona: Gemeinsam sponsern Egon Zirgoi (Vertriebsleitung Austria Email Österreich , Mitte oben), Alexander Sollböck ( Geschäftsführer Reflex Austria, rechts oben), Andreas Zottler (Vertriebsleitung Vogel & Noot Österreich, Mitte unten) und Thomas Priglhuber (Vertriebsleitung Wilo Österreich, rechts unten) eine Heizungsmodernisierung. Eingebaut wird das System ehrenamtlich von Salzburger Installateur-Innungsmeister und Obmann des Zukunftsforum SHL Andreas Rotter (links).
3 2

Gewinne eine Heizungsmodernisierung im Wert von 35.000 €

Wien, 1. Juli 2020 – Veraltete und schlecht eingestellte Heizanlagen sind Klimakiller Nr. 1 in den eigenen vier Wänden. Warmwasser und Heizung sind für ganze 85 Prozent des Energieverbrauchs in österreichischen Haushalten verantwortlich. Wie es besser geht, zeigt die Initiative MeineHeizung.at auf ihrem Informationsportal. Zum 2. Mal verlost sie jetzt einen kostenlosen Heizungswechsel. Der Salzburger Markus Eisl verheizte im 3-Personen-Haushalt mit seiner alten Ölheizung rund 3.000 Liter Öl pro...

  • Stmk
  • Graz
  • Julia Fleck
Wohlige Wärme im Haus aus erneuerbarem Gas.

Erneuerbares Gas
Künftig weiter mit Gas heizen?

Eine unabhängige Studie zum Heizkostenvergleich der Österreichischen Energieagentur zeigt, mit welchen Heizsystemen Sie am günstigsten durch die kalte Jahreszeit kommen. ÖSTERREICH. Insgesamt schneiden Gas-Brennwertgeräte am besten ab. Die Pläne der Regierung sehen allerdings einen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen vor und somit auch den Verzicht auf Erdgas. Denn obwohl es vergleichsweise emmisionsarm verbrennt und große Reserven vorhanden sind, ist Erdgas dennoch kein erneuerbares Gut....

  • Triestingtal
  • Julia Sensari
Wer ein Haus baut kann sich mit dem Baukostenindex einen Überblick über marktübliche Preise verschaffen.

Preisfrage Hausbau
Wozu brauche ich den Baukostenindex?

Ein eigenes Haus ist für viele ein Lebenstraum. Wer sich im Voraus informiert, kann bei der Preisgestaltung ein Wörtchen mitreden. ÖSTERREICH. Wer ein Haus bauen möchte ist preislich von mehreren Produktionsfaktoren abhängig. Einerseits müssen Gehälter und Löhne berücksichtigt werden, andererseits auch die Materialien und Maschinen, welche für den Bau unerlässlich sind. Um hier bei der Preisgestaltung nicht gnadenlos den Baufirmen ausgeliefert zu sein, kann man sich einen Überblick mit dem...

  • Triestingtal
  • Julia Sensari

BUCH TIPP: Kevin Rechsteiner – "Tiny House - Das grosse Praxisbuch"
Häuser-Trend, klein und ökologisch

Der Trend aus den USA fasst auch bei uns Fuß. Der Autor gibt hilfreiche Tipps und stellt einige dieser ressourcenschonenden Mini-Projekte vor. Im Buch sind aufschlussreiche Interviews zahlreicher Tiny House-Besitzer. Viele Fragen werden beantwortet: Wo darf ich ein solches Haus aufstellen? Ist es darin warm genug? Woher kommt das Wasser? Was geschieht mit Abwasser? Ein spannendes Thema und das passende Praxisbuch dazu! AT Verlag, 250 Seiten, 30,80 € ISBN 978-3-03902-050-8

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Anzeige
Besonderes Augenmerk wurde darauf gerichtet, dass sich das Außengerät  elegant in Ihr Zuhause einfügt.
4

Welche Wärmepumpe eignet sich am besten für die Sanierung?

Die Wärmepumpe zählt zu den am meisten verwendeten Heizsystemen in der Sanierung und dem Neubau. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Möglichkeit Energiekosten und CO2 einzusparen, ist extrem groß. Der Hersteller Daikin liefert nun eine wirksame Lösung für die verschiedensten Anforderungen, die Ihr Projekt stellt und sichert Ihnen außerdem Steuerförderungen. Die neue Regierung schlägt den Weg in eine grünere Zukunft ein: Seit Jahresanfang werden keine Ölheizungen mehr in Neubauten...

  • Wien
  • Werbung Österreich

BUCH TIPP: Martina Griesser-Stermscheg / Sebastian Hackenschmidt / Stefan Oláh – "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich"
Architektur der 1970er in Österreich

Die Architektur der 1970er Jahre war bunt, experimentell, sozial, utopisch und ökologisch. Tradiertes wurde verworfen und das Neue ausprobiert. Etwa vierzig ausgewählte Bauten zeigen auf über hundert Fotografien das breite Spektrum der Bauaufgaben und architektonischen Lösungen. Die Architekturfotografie entwickelte sich übrigens auch zur selbstständigen Kunstgattung. "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich" ist im Pustet Verlag erschienen. 240 Seiten, 35 €...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Gaunerzinken: Das Innenministerium hat die wichtigsten dieser Zeichen und ihre Bedeutungen zusammengefasst.

Verständigung via Zeichen
Gaunerzinken: Die Geheimsprache der Einbrecher

Langfinger hinterlassen an Gebäuden gerne so genannte Gaunerzinken, und zwar in Arbeitsteilung. Die einen kundschaften die Häuser aus, die anderen räumen sie später aus. Informationen teilen die Gauner den Kollegen über kleine Kreide-Symbole an der Hauswand, am Gartenzaun, an der Garage oder dem Briefkasten mit. Auch in Hausfluren, an Klingelschildern oder an Türrahmen werden immer wieder Zinken entdeckt. Im Fall des Falles unmittelbar die Polizei verständigen.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das Green Energy Lab-Team: Christian Panzer (Vereinsvorstand), Manuela Jochum (Junior Project Assistant), Klaus Stricker (Vereinsvorstand), Raphaela Reinfeld (Vereinsvorstand), Susanne Supper (Cluster Managerin), Christian Kurz (R&D Manager), Tobias Schwab (Open Innovation Manager), Mathias Schaffer (Vereinsvorstand)
9

Alternative Energie
"Green Energy Lab" gestartet

BURGENLAND. Österreich startete mit den Vorzeigeregionen Energie das bisher größte nationale Innovationsprojekt für grüne Energie und setzt Maßstäbe für die Energie- und Mobilitätszukunft. Das Green Energy Lab ist die größte der drei Vorzeigeregionen und erstreckt sich über die Bundesländer Wien, Niederösterreich, Burgenland und Steiermark. Ziel ist, die bereits vorhandenen Technologien zu bündeln, sie mit neuen, innovativen Ideen anzureichern und Lösungen für die Herausforderungen am Weg...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Windräder sorgen für viel Strom im Burgenland.
3

Alternative Energie
Burgenland seit Jahrzehnten Vorreiter bei Windenergie

BGLD. Das Burgenland nimmt eine Vorzeigefunktion im Bereich Windenergie ein und versorgt sich als einziges Bundesland zu rund 150% selbst mit grünem Strom. Landesrätin Astrid Eisenkopf: „Das Burgenland hat vor über 20 Jahren den Weg in Richtung nachhaltige Stromerzeugung eingeschlagen, im Jahr 2013 war das Burgenland die erste rechnerisch stromautarke Region Europas. Um Herausforderungen wie dem Klimawandel, aber auch geänderten Rahmenbedingungen in der Förderlandschaft zu begegnen, wollen wir...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Anzeige
Das Haus besteht aus Erd- und Obergeschoss, pro Geschoss gibt es jeweils eine 2-Zimmer- und eine 3-Zimmer-Wohnung.
1

Neue Wohnungen
Neue Eisenstädter baut erneut in Ritzing am Sonnenweg

Im Herzen von Ritzing verwirklicht die Neue Eisenstädter in sonniger Lage am Sonnenweg eine zweite Stiege mit vier Wohnungen. Die wunderschöne landschaftliche Umgebung schenkt erholsame Zeiten, die sich wie kleine Urlaube anfühlen. Ein Highlight ist der Sonnensee, welcher im Sommer zum Schwimmen und im Winter zum Eislaufen einlädt. Moderne GrundrisseDas Haus besteht aus Erd- und Obergeschoss, pro Geschoss gibt es jeweils eine 2-Zimmer- und eine 3-Zimmer-Wohnung. Die Wohnnutzfläche reicht von...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Franz Tscheinig
Energie wird wieder teurer. Dennoch haben Privathaushalte Möglichkeiten ihre Kosten im zu Zaum zu halten – etwa durch den Anbieterwechsel.
2 2

Stromkosten
Wer wechselt, spart bei Energierechnung

Auch wenn die Energiepreise gestiegen sind, haben Haushalte die Möglichkeit, Kosten zu senken. Die Energiepreise steigen und eine Welle an Preiserhöhungen ist 2018 durch das Land gegangen, wie der Energieregulierbehörde E-Control bei der Präsentation ihres Tätigkeitsberichts betonte. Viele Haushalte werden die Steigerungen bei ihrer Gas- und Stromrechnung schon bemerkt haben. Strom: Bis zu 60 Euro mehr Doch die Steigerungen variieren stark unter den verschiedenen Energieanbietern. "Die...

  • Linda Osusky
Innenarchitektin Bianca Schönbichler: "Was das Licht angeht, sind wir Menschen ein bisschen wie Motten: es zieht uns an."
1 3

Gesund Wohnen
Wie das Raumklima unser Wohlbefinden beeinflusst

Wir verbringen rund 80 Prozent unserer Zeit in Innenräumen. Umso wichtiger ist es, dass das Raumklima unsere Gesundheit nicht schadet. meinbezirk.at sprach mit der Innenarchitektin Bianca Schönbichler über gesundes Wohnen. Was bedeutet gesund wohnen? BIANCA SCHÖNBICHLER: Zuerst muss man sich seiner individuellen Bedürfnisse bewusst werden. Dann setzt man diese um, am besten mit nachhaltigen Materialien. Der Wohnraum ist nach der Kleidung wie eine zweite Hülle. Daher ist es wichtig, dass das...

  • Linda Osusky
Die Anlagen können fast überall, vom Steildach über Flachdach und Fassade bis hin zum Garten, installiert werden.

Alternative Energie
Sonnenenergie und Wärmepumpen

Bei der Nutzung von Sonnenenergie wird zwischen Photovoltaikanlagen, mit denen Strom erzeugt, der ins Stromnetz eingespeist wird, und Sonnenkollektoren, die Heizkosten sparen, weil Wasser für den eigenen Haushalt erwärmt wird, unterschieden. Energie speichernEin wichtiger Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie ist, dass letztere auch einen Energiespeicher mitbringt. Für eine optimale Nutzung gibt es die Möglichkeit, beide Formen zu kombinieren: Der Hybridkollektor kombiniert die...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Franz Tscheinig
Hanf zählt zu den Dämmstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Das gibt ihm ökologische Vorteile.

Nachwachsender Rohstoff
Dämmen mit Hanf: Eine ökologische Alternative

Hanffasern gewinnen für die Dämmung an Zuspruch. Denn der Dämmstoff ist natürlich, langlebig, recylingfähig und nachhaltig. Hanf gibt es als Stopfwolle, die sich leicht verarbeiten lässt. Hanf ist leicht zu verarbeiten und eignet sich zur Wärmedämmung im gesamten Haus. Für die Arbeit benötigt man eine Säge oder eine spezielle Hanf-Schere und ein wenig handwerkliches Geschick, um das Material entsprechend anpassen zu können. Hanffaser-Dämmplatten tragen zu einem gesunden Raumklima bei und bieten...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Nachwachsende Rohstoffe wie Hanf, Zellulose, Holzfaser, Schafwolle, Kork oder Stroh gewinnen an Bedeutung.

Nachwachsende Rohstoffe
Zum Styropor-Dämmen gibt es umweltfreundliche Alternativen

Unter den Energieeffizienz-Maßnahmen kommt dem Dämmen eine große Bedeutung zu. Durch eine energetische Verbesserung der Gebäudehülle kann der Wärmeverlust eines Hauses deutlich verringert werden. Weniger Heizenergie bedeutet weniger Kosten und geringere Umweltbelastungen. Hanf, Zellulose, Holzfaser, ...Der am häufigsten verwendeten Dämmstoff ist das expandierte Polystyrol (EPS). Neben diesem Kunststoff gibt es aber auch umweltgerechtere Alternativen aus nachwachsenden Rohstoffen: Hanf,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Es gibt pflegeleichtere Lösungen als einen Wachhund.

Nur eine gut geplante und installierte Alarmanlage hat Sinn

Eine Alarmanlage muss in erster Linie auf die Bedürfnisse der Kunden und des Bestandobjektes abgestimmt werden. "Entscheidend ist die richtige Planung und Installation, hier ist man nur mit dem Profi auf der sicheren Seite", sagt Landesinnungsstellvertreter Sigibert Waha. Am besten kombinierenDer Alarmanlagenfachmann weiß, welche Öffnungskontakte gesichert werden sollten, wo am besten Bewegungsmelder installiert werden und welche Kombinationen zu machen sind. "Nicht zu empfehlen sind...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer

Worauf man beim Schlüsseldienst achten sollte

Man sollte sich an Schlüsseldienste in der näheren Umgebung wenden. Bereits am Telefon den Preis erfragen. Vorab genau erklären, was das Problem ist. Es ist immer gut, wenn man mehrere Schlüsseldienste vergleicht und sich vor Auftragserteilung auf einen Preis einigt. Wenn der Schlüsseldienst keinen Preis nennen will, ist es der falsche. Verhandeln ist erlaubt. Wenn mehrere Anbieter ähnliche Preise bieten, einfach nach dem Bauchgefühl entscheiden. (Quelle: www.findmyhome.at)

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Eine ungesicherte Tür lässt sich in Sekunden ohne Aufsehen öffnen.

Gib Einbrechern keine Chance

Fenster und Türen sollten einbruchsicher sein beziehungsweise kann man das auch leicht nachrüsten. Wenige Sekunden und es ist offen: Fenster stellen den größten Schwachpunkt dar, wenn es um das Thema Sicherheit geht. Wenn Haus- oder Wohnungsbesitzer ihre Fenster nicht mit ausreichender Sicherheitstechnik versehen, haben Einbrecher leichtes Spiel. Die einen schlagen das Glas ein, die anderen durchbohren den Rahmen und wiederum andere hebeln das Fenster fast völlig geräuschlos auf. Tipps für mehr...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer

Worauf man bei der Wahl des Dachdeckers und Zimmerers achten sollte

BURGENLAND. Wer am Ende keine bösen Überraschungen erleben möchte, sollte sich vorher gut überlegen, welche Firmen er engagiert. "Man sollte einen Fachbetrieb wählen, der die nötige Kompetenz, Erfahrung und Qualitätsarbeit mitbringt. Der Profi sollte auch über das notwendige Sicherheitsequipment beraten. Wichtig ist außerdem, dass er bei Notfällen (z. B. Sturmschäden) kurzfristig zur Stelle ist", sagt Thomas Kornfeind von der Wirtschaftskammer Burgenland. Am einfachsten kann man über...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer

Bauen & Wohnen aus Österreich

Probleme mit den Nachbarn? Das Beste bei Konflikten mit Nachbarn ist natürlich, wenn man sich mit ihnen aussprechen kann und gemeinsam eine Lösung findet.
Aktion 4

„Bleiben Sie zuhause!“
Was tun, bei lästig lauten Nachbarn?

„Bleiben Sie zuhause“, hieß und heißt es immer noch in der Corona-Pandemie. Doch wie soll man es zuhause aushalten, wenn einen die Nachbarn mit Lärm, Gestank und sonstigen Immissionen quälen? ÖSTERREICH. Dass man in Zeiten von Homeoffice, Lockdowns und Co. mehr von seinen Nachbarn mitbekommt, als man sich wünscht, ist wohl unvermeidbar. Doch was muss man dulden und was nicht? Und wie verhält man sich in gemeinschaftlich genutzten Flächen und Räumen richtig? Gilt dort Maskenpflicht, ein Abstand...

  • Anna Richter-Trummer
Dachgeschosswohnungen erfreuen sich in Österreich an großer Beliebtheit.
Aktion 2

Vergleich der Bundesländer
So teuer sind Dachgeschosswohnungen

Dachgeschosswohnungen bieten eine freie Sicht auf die Stadt, großzügige Außenflächen und niemanden, der einem auf dem Kopf herumtrampelt, weshalb sie zu den schönsten Einheiten aller luxuriösen Projekte gehören. Genau deshalb sind sie aber zumeist auch die teuersten Einheiten, denn das Wohnen in den doppelten Top-Lagen hat seinen Preis. ÖSTERREICH. Im Durchschnitt sind Dachgeschosswohnungen in Österreich 93 m² groß. Damit sind die Wohnungen direkt unter dem Dach deutlich größer als...

  • Adrian Langer
Die teuersten Immobilien Österreichs: Wenig verwunderlich findet man jene Immobilientransaktionen mit den höchsten Preisen im noblen Kitzbühel in Tirol.
3

Haus für 19,8 Mio.
Die teuersten Immobilien Österreichs

Österreich kauft Immobilien, aber in welchen Regionen werden am meisten gekauft, wo am meisten verkauft? Wie teuer war Österreichs teuerstes Einfamilienhaus und in welchem Bundesland befindet sich die exklusivste Wohnung? ÖSTERREICH. Die meisten Immobilientransaktionen gab es in der steirischen Bundeshauptstadt Graz (Steiermark). Wenig verwunderlich findet man jene mit den höchsten Preisen im noblen Kitzbühel in Tirol. Das größte verkaufte Grundstück ist hingegen in Niederösterreich zu finden,...

  • Anna Richter-Trummer
Bei 71 Prozent der Umzugswilligen ist der Wunsch bereits so weit gediehen, dass sie begonnen haben, nach einer Immobilie zu suchen
Aktion 7

Corona-Pandemie
Jeder Zweite will umziehen

Jeder Zweite möchte seine Wohnsituation verbessern, jeder Dritte meint, der Grund dafür liege in der Corona-Pandemie: Das besagt eine aktuelle Integral Trendstudie. BAUEN & WOHNEN. Konkret sind es 48 Prozent der Österreicher, die angeben, sie wollen ihre Wohnsituation verbessern. Für die Trendstudie „Wohnen - Wunsch und Wirklichkeit“ hat Integral Markt- und Meinungsforschung im November 2020 für ImmoScout24 1.000 Österreicher von 18 bis 69 Jahren online repräsentativ für diese Zielgruppe...

  • Anna Richter-Trummer

Beiträge zu Bauen & Wohnen aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.