Dämmstoffe
Ökologisch mit nachwachsenden und organischen Rohstoffen

Dämmstoff aus Stroh verbraucht als Abfallprodukt der Landwirtschaft keine eigene Anbaufläche, wie etwa Baumwolle, Hanf oder Flachs.
  • Dämmstoff aus Stroh verbraucht als Abfallprodukt der Landwirtschaft keine eigene Anbaufläche, wie etwa Baumwolle, Hanf oder Flachs.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Julia Sensari

Bei Wohnbau und Renovierung sollte man auf Nachhaltigkeit achten. Dass ein Neubau bzw. eine Sanierung die Ressourcen belastet, ist allerdings unumgänglich. Um den ökologischen Fußabdruck für das eigene Heim so gering wie möglich zu halten, kann man in einigen Bereichen auf nachwachsende Rohstoffe setzen.

Transportwege bedenken

Baumwolle und auch Kokosfasern haben lange Wege hinter sich und stammen meistens aus mit Pestiziden bewirtschafteten Monokulturen. Kork wird aufgrund seiner natürlichen Resistenz gegen Pilz- und Schädlingsbefall meist nicht mit Chemikalien behandelt, kommt aber überwiegend aus Portugal. Möchte man die Transportwege hingegen kurz halten und die heimische Wirtschaft unterstützen, sollte man sich an Rohstoffen orientieren, die auch in Österreich wachsen. Holz, Hanf, Flachs und Stroh stehen hier zur Auswahl. Dabei sind diese im Vergleich zur Baumwolle resistenter gegen Pilze und Schädlinge. Möchte man aber sicher gehen, sollte man hier auf biologischen Anbau achten.

Zusatzstoffe beachten

Um das Ausgangsmaterial in eine bestimmte Form zu bringen, werden oft weitere Stoffe zugesetzt. Diese können organischen, wie etwa aus festeren Pfanzenbestandteilen, oder mineralischen Ursprungs, also auf Erdölbasis hergestellt, sein. Zusätzlich werden oft auch Brandschutzmittel oder Chemikalien, die gegen den Befall von Schädlingen schützen, hinzugefügt, falls diese denn notwendig sind. Entscheidend ist hier die Anwendungsart und der Bereich, in welchem gedämmt werden soll, aber auch die Frage, ob das Material als solches recycelt, kompostiert oder entsorgt werden soll.

Richtige Planung

Wichtig ist, das passende Material für das entsprechende Projekt zu finden. Im Internet und aus Fachbüchern kann man das nötige Hintergrundwissen finden, um die richtige Wahl zu treffen.

Begrünte Dächer sind Oase für Mensch und Tier
1 Aktion Video

Foto-Gewinnspiel
Wir suchen deinen „Lieblingsort in der Natur“ – jetzt einreichen!

Wir suchen die schönsten Platzerl in der Natur – euren Lieblingsort. Unser Ziel ist es, stellvertretend für jeden der 23 Bezirke in Wien einen Lieblingsort in der Natur zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Auf einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle Lieblingsorte in der Natur mit detaillierten...

4

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.