Oberpullendorf - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Sie stellten die neue Ragweed-Koordinierungsstelle Burgenland vor: LR Astrid Eisenkopf, LR Verena Dunst, Peter Zinggl (Landesplanung, Amt der Bgld. Landesregierung) und Hermann Frühstück (Ragweed-Koordinierungsstelle)
5 Bilder

Ragweed
Land Burgenland startet Ragweed-Koordinierungsstelle

EU-Projekt „Koordinierungsstelle Burgenland“ setzt Maßnahmen zur Bekämpfung der stark allergieauslösenden Pflanze Ragweed. BURGENLAND. Das Land Burgenland arbeitet an der umfassenden Bekämpfung und Eindämmung der Ausbreitung von Ragweed. Im Rahmen des EU-INTERREG-Projekts „Joint Ambrosia Action“ entsteht derzeit ein grenzüberschreitendes Melde- und Bekämpfungsregime. Dazu wurde auch eine Ragweed-Koordinierungsstelle eingerichtet, die mit Anfang August ihre Arbeit aufgenommen hat. Aufgabe...

  • 27.09.18
Politik
Foto Werner Schöll von links: Jürgen Steiner, Johann Reitter, Günther Pauer, Harald Pauer, Michael Hauer und Werner Schöll.

Zuzkunft Dorf lädt zur Klausur

Kobersdorf. Die Fraktion “Zukunft Dorf” lud zu einer Klausur über die kommende Herbstarbeit. Neben aktuellen Themen wie den Gemeindehausneubau und die Nahversorgung in Kobersdorf diskutierten die Funktionäre und Mitarbeiter auch zahlreiche Bürgeranliegen in allen Ortsteilen sowie budgetäre Vorhaben und gezielte Maßnahmen für die politische Tätigigkeit in den nächsten Monaten.

  • 12.09.18
Politik

KOMMENTAR: Kleinparteien massiv benachteiligt

Die Bündnis Liste Burgenland-Abgeordneten Manfred Kölly und Gerhard Hutter haben vielen anderen Mandataren im Burgenländischen Landtag etwas voraus – nämlich Erfahrung in der Privatwirtschaft. Dementsprechend fundiert sind auch ihre Vorschläge und Anregungen, wenn es etwa um Themen wie Facharbeitermangel, Lehre oder Wirtschaftsförderung geht. Was die LBL-Abgeordneten – und ihre Kollegen von den Grünen – nicht haben, sind die notwendigen Ressourcen, um auf Augenhöhe mit den anderen Parteien...

  • 29.08.18
Politik
LBL-Chef Manfred Kölly fordert, dass Landtagsabgeordnete über die Inhalte der Regierungssitzungen informiert werden.

LBL-Chef Kölly: „Wir müssen den Facharbeiter über den Beamten stellen“

Interview mit Manfred Kölly, Bgm. von Deutschkreutz und Obmann des Bündnis Liste Burgenland (LBL) Am 9. September muss in Deutschkreutz die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl wiederholt werden. Grund dafür ist der Verdacht der Manipulation von Wahlkarten. Wie konnte es dazu kommen? MANFRED KÖLLY: Es gab keine Manipulationen. Die Vorwürfe der ÖVP sind haltlos. Aber es gab doch sogar graphologische Gutachten… …die wir bezweifeln. Übrigens: In Deutschland ist so etwas gar nicht...

  • 29.08.18
Politik
Das Ende der Lehre für Asylwerber ist für Grünen-Chefin Regina Petrik ein „Schlag für Unternehmen, Asylwerber und deren Betreuer“.

Ende der Lehre für Asylwerber ist für Grünen-Chefin Petrik „unternehmerfeindlich“

Lehrlingsausbildung würde den Asylwebern auch in ihren Heimatländern beim Wiederaufbau zugute kommen EISENSTADT. Regina Petrik, Landessprecherin der Grünen Burgenland, zeigt sich über den Stopp der Lehre für Asylwerber verärgert. „Diese Entscheidung ist ein Schlag für viele österreichische Unternehmen, die auf Lehrlinge angewiesen sind.“ Weniger AsylansuchenDas Argument der FPÖ, wonach die Möglichkeit einer Lehrausbildung weitere Flüchtlinge anziehen würde, wird laut Petrik von den Fakten...

  • 27.08.18
Politik

Asylwerber: LH Hans Niessl für „Lernen“ statt „Lehre“

Für Niessl ist der Pflichtschulabschluss ein wichtiger Schritt zur Integration EISENSTADT (uch). „Man müsste einen ganz anderen Weg gehen – und zwar ,Lernen“ statt ,Lehre‘“, meint LH Hans Niessl zur aktuellen Diskussion rund um die Lehrlingsausbildung für Asylwerber, die nun von der Bundesregierung gestoppt wird. Asylwerber sollen Deutsch lernen„Die Asylwerber müssen zuerst Deutsch lernen und einen Pflichtschulabschluss machen. Dabei lernen sie auch die Werte unserer Gesellschaft. Das wäre ein...

  • 27.08.18
  • 1
Politik
ASKÖ-Präs. Christian Illedits (2.v.l.), PSI Alfred Lehner (r.) mit Bewegungscoach Hieu-Tam Nguyen (Move!) und vier Schülern der VS Oberwart und VS Großpetersdorf
16 Bilder

187 Schulen im Burgenland nahmen an "Täglicher Turnstunde" teil

ASKÖ-Präs. Christian Illedits zog positive Bilanz der „Täglichen Turnstunde“ im Burgenland! Neue Mittelschulen fallen aber nun aus dem Projekt. OBERWART. 81Prozent aller burgenländischen Schulen nahmen im vergangenen Schuljahr 2017/18 an der Initiative „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ teil. Das Projekt wurde insgesamt an 187 Schulen und 653 Klassen im Burgenland erfolgreich durchgeführt. 
Ab dem Schuljahr 2018/19 wird die Initiative jedoch auf den Bereich der Primärstufe...

  • 24.08.18
Politik

KOMMENTAR: Genug Arbeit für die Opposition

Natürlich muss jede Partei das Ziel haben, Regierungsverantwortung zu übernehmen, um das eigene Programm und die eigenen Ideen umsetzen zu können. Aber es muss auch eine Opposition geben, die die Machthaber kontrolliert und Alternativen im politischen Handeln aufzeigt. Demokratie würde ohne Opposition nicht funktionieren. Deshalb ist Opposition auch nicht Mist, wie der ehemalige Chef der deutschen Sozialdemokraten, Franz Müntefering, im Jahr 2008 seinen Parteifreunden zurief. Auch LH Hans...

  • 22.08.18
Politik
ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner fordert eine Politikerhaftung, wenn nachvollziehbar grob fahrlässig gehandelt wurde.

„Das Burgenland fällt in vielen Bereichen zurück“

ÖVP-Chef Thomas Steiner über die Arbeit der Landesregierung und die größten „Baustellen“ des Landes. BEZIRKSBLÄTTER: Wir haben im Burgenland Rekordbeschäftigung, einen Rückgang der Arbeitslosigkeit, gute Tourismuszahlen und auch Ansiedlungen von größeren Betrieben. Trotzdem kommt regelmäßig Kritik von der ÖVP… THOMAS STEINER: Natürlich ist das positiv zu bewerten, aber man muss es im richtigen Konnex sehen. Wenn man mit anderen Bundesländern vergleicht, dann sieht man, dass das Burgenland in...

  • 21.08.18
Politik

KOMMENTAR: Grüne Politik noch nicht mehrheitsfähig

Die Hitzewelle der vergangenen Wochen hat wieder einmal das Thema „Klimawandel“ in den Vordergrund der medialen Berichterstattung gestellt. Das ist gut so, weil wenigstens im Ansatz beschrieben und diskutiert wird, welche katastrophalen Folgen die scheinbar außer Kontrolle geratene Erderwärmung für unseren Planeten hat. In der Politik ist dieses Thema jedoch noch nicht ganz angekommen. Zwar kann jede Partei auf ein Umweltprogramm verweisen, allerdings hat es nirgends den Stellenwert, der...

  • 15.08.18
Politik
Regina Petrik  will bei der Landtagswahl 2020 wieder als Spitzenkandidatin der Grünen Burgenland antreten.

Burgenlands Grünen-Chefin Petrik: „Wir müssen wieder radikaler werden“

Wie sollen die Grünen in Zukunft agieren? Landessprecherin Regina Petrik weiß es… BB: Wie geht es den Grünen finanziell? REGINA PETRIK: Wir müssen viel sparen und haben keine Ressourcen für größere Kampagnen. Wir sind nun auch in ein günstigeres Büro in die Pfarrgasse in Eisenstadt gezogen. Und personell? Im vergangenen halben Jahr haben wir die Assistentin der Geschäftsführung auf 15 Stunden reduzieren müssen. Das weitere Personal besteht aus einem 20-Stunden-Medienreferenten, einer...

  • 15.08.18
  • 1
Politik
FPÖ-Klubobmann Molnár stellt den Zugang von Asylwerbern zur Lehre in Frage.

FPÖ Burgenland: „Asylwerbern soll der Zugang zur Lehre komplett versagt werden“

FPÖ-Klubobmann Molnár: „Keine Vermischung von Asyl und Zuwanderung“ EISENSTADT. Sollen Asylwerber, die als Lehrlinge in Mangelberufen beschäftigt sind, nach einem negativen Asylbescheid abgeschoben werden? Geht es nach der FPÖ Burgenland, sollte diese Frage erst gar nicht gestellt werden müssen. „Asylwerbern sollte der Zugang zur Lehre wieder komplett und unter allen Umständen versagt werden“, stellt FPÖ-Klubobmann Géza Molnár in einer Aussendung fest. „Schluss mit den chaotischen...

  • 12.08.18
  • 2
Politik
Die Einladung zum Wandertag, die für Irritationen sorgt.

Aufregung um „8,88“ Kilometer lange Wanderung

FPÖ-Gemeinderat aus Lockenhaus versichert: „Das ist kein Nazi-Code“ LOCKENHAUS. Eine auf den ersten Blick harmlos wirkende Einladung der Wandergilde Hirscheinstein sorgt in den sozialen Medien für Aufregung. Grund ist die angegebene Streckenlänge von genau 8,88 Kilometer. Getarnter HitlergrußIst es schon sehr ungewöhnlich, dass die Distanz einer Wanderstrecke so genau – und nicht etwa mit „rund 9 Kilometer“ – beschrieben wird, ist es vor allem die Zahl „88“, die stutzig macht. Diese Zahl steht...

  • 10.08.18
  • 2
Politik

KOMMENTAR: Burgenland wird noch sicherer

Nun dürfte das Herzensprojekt von LHStv. Johann Tschürtz wirklich ausgebaut werden. Bereits im November sollen die Sicherheitspartner, die derzeit in neun Gemeinden patrouillieren, auf alle Bezirke des Landes ausgebaut werden. Das war bis vor ein paar Monaten noch nicht so sicher, war doch die Finanzierung des Projekts über die „Aktion 20.000“ geplant. Nachdem diese Arbeitsmarktinitiative von der türkis-blauen Bundesregierung abgedreht wurde, musste Tschürtz neue Geldquellen finden. Diese...

  • 08.08.18
Politik
FPÖ-Chef Johann Tschürtz lobt erneut die gute Zusammenarbeit mit dem Regierungspartner SPÖ.

Sicherheitspartner bald in allen Bezirken

LHStv. Johann Tschürtz über die Zusammenarbeit mit der SPÖ und die Zukunft der Sicherheitspartner. Wie ist das Klima in der Landesregierung, nachdem der Koalitionspartner SPÖ immer öfter Kritik an der Politik der Bundesregierung übt? JOHANN TSCHÜRTZ: Für mich ist es in Ordnung, wenn zwei Parteien eine unterschiedliche Meinung zu Bundesthemen haben. Aber es zeichnet die Arbeit der Landesregierung aus, dass wir uns auf das Burgenland konzentrieren. „Für die Pendler ist das neue...

  • 08.08.18
Politik
Die Wiener Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou sieht sich durch die Ergebnisse in ihrer Forderung nach einer City-Maut bestätigt.

Weiter Aufregung um City-Maut in Wien

Laut Studie bis zu 38 Prozent weniger Verkehr, Ablehnung kommt von SPÖ und ÖVP Burgenland EISENSTADT/WIEN. Die Wiener City-Maut ist wieder vieldiskutiertes Thema in der Ostregion. Anlass ist eine Studie, die vom Büro der Wiener Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou präsentiert wurde. Bis zu 20.000 Fahrzeuge wenigerDemnach würde eine solche Maut zu einem Rückgang des Verkehrs auf den Hauptverkehrsstraßen von bis zu 38 Prozent oder 20.000 Fahrzeugen an Werktagen führen. SPÖ: „Thema ist für uns...

  • 01.08.18
Politik

KOMMENTAR: Es erwartet uns ein heißer Herbst

Es ist nicht so, dass die Auseinandersetzungen rund um das neue Arbeitszeitgesetz beendet sind. Allerdings hat sich die aufgeheizte Stimmung langsam wieder beruhigt. Jetzt sollte die Zeit genutzt werden, um die zum Teil maßlos überzogenen Argumente, mit denen die Konfliktparteien die Diskussion geführt haben, wieder zurechtzurücken. Was jedoch nachwirkt, ist die Art und Weise, wie die neuen gesetzlichen Regelungen zur Arbeitszeitflexibilisierung entstanden sind, sowie die zum Teil primitiven...

  • 31.07.18
Politik
Landtagspräsident Christian Illedits zieht Bilanz.

Landtags-Bilanz: zwei Gesetze pro Sitzung

Landtagspräsident Christian Illedits zeigt sich mit der Arbeit im Burgenländischen Landtag zufrieden. EISENSTADT. Bis zur nächsten Sitzung am 20. September befindet sich der Burgenländische Landtag in Sommerpause. Für Landtagspräsident Christian Illedits Anlass für eine Zwischenbilanz. „Lebendiger Parlamentarismus“In der Landtagsperiode 2017/18 wurden in zwölf Sitzungen 125 Tagesordnungspunkte behandelt und 22 Gesetzesanträge angenommen. Das entspricht rund zwei Gesetzen pro Sitzung.  Während...

  • 31.07.18
Politik

KOMMENTAR: FH-Pläne bleiben in der Schublade

Der Betrieb der Fachhochschule Burgenland ist nicht gefährdet. Allerdings müssen Geschäftsführer Pehm und sein Team alle Vorhaben für die Zukunft zunächst ad acta legen. Solange der Bildungsminister nicht mit einem neuen Entwicklungs- und Finanzierungsplan herausrückt, bleiben die Pläne für neue Studiengänge vorerst genauso in der Schublade wie der Ausbau des FH-Sektors durch neue Studienplätze. Diese Inaktivität der Bundesregierung verwundert, hält sie sich doch nicht einmal an ihre eigenen...

  • 25.07.18
Politik
Georg Pehm, Geschäftsführer der Fachhochschule Burgenland, im Gespräch mit Studierenden

„Der Ausbau der Fachhochschulen ist gestoppt worden“

Georg Pehm, Geschäftsführer der FH Burgenland, übt scharfe Kritik an Bildungsminister Heinz Faßmann. „Ich will kein Regierungsbashing betreiben, doch nun ist der Geduldsfaden überspannt. Wir – und damit meine ich die Verantwortlichen der insgesamt 21 Fachhochschulen – werfen Bildungsminister Heinz Faßmann vor, dass er planlos agiert“, sagt Georg Pehm, Geschäftsführer der Fachhochschule Burgenland. Anlass des Unmuts: Das Auslaufen des Entwicklungs- und Finanzierungsplan für die Fachhochschulen...

  • 24.07.18
Politik
Theodor Kery war von 1966 bis 1987 Burgenlands Landeshauptmann.

100. Geburtstag von Theodor Kery

LH Niessl würdigt den Altlandeshauptmann als „Architekt und Baumeister“ des Burgenlandes EISENSTADT. Heute vor hundert Jahren wurde Burgenlands Altlandeshauptmann Theodor Kery geboren. Für LH Hans Niessl war er „Architekt und Baumeister des erfolgreichen burgenländischen Weges.“ Kery habe in viele Bereichen, „wie beispielsweise der Wirtschaft und vor allem durch den Ausbau der Bildung des Grundstein für das erfolgreiche Burgenland von heute gelegt“, so Niessl. Viermal die absolute...

  • 24.07.18
Politik
Die neue Landesgeschäftsführerin Martina Hajdusich (mi.) mit ihrer Vorgängerin Anita Malli (li.) und Grünen-Chefin Regina Petrik

Grüne haben neue Landesgeschäftsführerin

Martina Hajdusich folgt Anita Malli EISENSTADT. Die 40-jährige Sozialmanagerin Martina Hajdusich wurde vom Landesausschuss der Grünen einstimmig zur neuen Landesgeschäftsführerin gewählt. Sie folgt damit Anita Malli, die seit 2004 die Geschicke der Grünen im Burgenland lenkte. „Bestens vernetzt“Grünen-Chefin Regina Petrik sieht in der neuen Landesgeschäftsführerin die ideale Besetzung in der Vorbereitung auf die kommenden Landtagswahl: „Martina Hajdusich bringt viel Erfahrung aus beruflichen...

  • 23.07.18
Politik
Ehrenbezirksparteiobmann Werner Gradwohl, KR BB-Bezirksobmann Gerhard Pfneisl, ÖVP-Frauen Landes- und Bezirksleiterin Gabriele Hafner, Bezirksparteiobmann Präsident Abg. z. NR Nikolaus Berlakovich, Birgit Reumann, Eva Heidenreich, Gemeindeparteiobmann Andreas Kacsits, SB-Bezirksobmann Albert Maschler, Julia Reumann, BPO-Stellvertreter Wolfgang Ehrenhöfer, Andreas Pfeller

Themenklausur der ÖVP-Mittelburgenland in Deutschkreutz

Schwerpunkt war unter anderem die bevorstehende Gemeinderatswahl in Deutschkreutz DEUTSCHKREUTZ. Vor kurzem fand eine Klausur des ÖVP-Bezirksparteipräsidiums in Deutschkreutz statt. Dabei wurden inhaltliche Arbeitsschwerpunkte der ÖVP-Mittelburgenland erarbeitet. Die Volkspartei wird sich intensiv u.a. um die politischen Themen Gesundheit, Wirtschaft und Verkehr widmen. „Uns ist eine wohnortnahe Gesundheitsversorgung besonders wichtig. Die Schaffung von Arbeitsplätzen hat auch große Priorität....

  • 18.07.18
Politik
LH Hans Niessl und Staatssekretär Levente Magyar unterzeichneten ein Abkommen zur umfassenden Entwicklung der grenzüberschreitenden Verkehrsverbindungen
2 Bilder

Burgenland und Ungarn intensivieren die Zusammenarbeit

Grenzüberschreitende Aktivitäten sollen ausgebaut werden BUDAPEST. Burgenland und Ungarn wollen in Zukunft noch intensiver zusammenarbeiten. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten LH Hans Niessl und Levente Magyar, Staatssekretär im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Handel. „Zusammenarbeit funktioniert“„Das Burgenland und Ungarn haben bereits seit Jahren eine für den europäischen Raum modellhafte Basis einer funktionierenden und ergebnisorientierten Zusammensetzung. Der...

  • 13.07.18

Beiträge zu Politik aus