ARBÖ-Pannenhelfer als Retter in der Not
Babykätzchen aus Motorraum gerettet

ARBÖ-Pannenhelfer haben rechtzeitig ein Kätzchen aus dem Motorraum einen Autos gerettet.
4Bilder
  • ARBÖ-Pannenhelfer haben rechtzeitig ein Kätzchen aus dem Motorraum einen Autos gerettet.
  • Foto: Fotos: ARBÖ
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Ein junges Kätzchen versteckte sich im verwinkelten Motorraum eines BMW und miaute verzweifelt um Hilfe. ARBÖ-Pannenhelfer waren schließlich die Helfer in der Not.

OTTAKRING. Hans E. war gerade von Hardegg an der Thaya auf dem Weg nach Wien. Als er bei einem Parkplatz anhielt, hörte er äußerst untypische Geräusche aus seinem Motor.

Das Mauzen klang verzweifelt, und für Hans E. war klar, dass sich wohl eine kleine Fellnase in den Motorraum seines Autos verirrt hatte. Er wählte umgehend den Notruf 1-2- 3 und die Pannenhelfer Dieter Dohnal und Stefan Dangl vom Prüfzentrum Ottakring machten sich auf den Weg. Die beiden Wiener bewiesen, dass sie nicht nur Menschen und Autos in Not helfen, sondern auch Vierbeinern.

Glücks-Katze

Kurzerhand hoben die Techniker das Fahrzeug mit dem Wagenheber an, entfernten die untere Motorabdeckung und fanden das verängstigte Kätzchen zusammengekauert unter der Frontverkleidung.

Etwas mitgenommen aber unverletzt konnten die Pannenfahrer die kleine Fellnase schließlich aus seiner misslichen Lage befreien. Da das Tier aber sichtlich erst ein paar Wochen alt war, verloren die Helfer keine Zeit und verständigten unverzüglich die MA60 (Veterinädienste und Tierschutz), die sich dem Vierbeiner liebevoll annahm.

Autor:

Ernst Georg Berger aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen