Alles neu in Ottakring
Eröffnungsfest für die neugestaltete Neulerchenfelder Straße

Die Baustellen in der Neulechenfelder Straße gehören der Vergangenheit an.
  • Die Baustellen in der Neulechenfelder Straße gehören der Vergangenheit an.
  • Foto: mjp
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Am Donnerstag, dem 24. Oktober 2019, findet zwischen 15 Uhr und 17 Uhr ein Eröffnungsfest für die 2018 und 2019 neugestaltete Neulerchenfelder Straße im 16. Bezirk statt. Die Ottakringer sind zum gemeinsamen Feiern am neugeschaffenen „Dreiecksplatz“ (Neulerchenfelder Straße/Deinhardsteingasse) eingeladen.

OTTAKRING. Die wichtige Verbindung zwischen dem Johann-Nepomuk-Berger-Platz und dem Gürtel - die Neulerchenfelder Straße im 16. Bezirk - hat ein neues Gesicht bekommen. 2018 wurde der Abschnitt von Kirchstetterngasse bis Deinhardsteingasse umgebaut. Heuer wurden die beiden übrigen Abschnitte von Blumberggasse bis Deinhardsteingasse sowie von Kirchstetterngasse bis Lerchenfelder Gürtel umgestaltet.

Zusätzlich hat die Neulerchenfelder Straße durch die Umgestaltung des Straßenraumes des Lerchenfelder Gürtels zwischen der Neulerchenfelder Straße und der Thaliastraße ein neues, attraktives und freundliches Entrée bekommen.

Die neue Identität der Neulerchenfelder Straße

„Die Neulerchenfelder Straße ist eine sehr wichtige fußläufige Verbindung zwischen dem Lerchenfelder Gürtel und dem Johann-Nepomuk-Berger-Platz. Dabei spielt der Brunnenmarkt als längster europäischer Straßenmarkt eine wesentliche Rolle. Im Vordergrund der Neugestaltung steht somit die Priorisierung des Fußverkehrs. Nach dem Umbau stehen unter anderem breitere Gehsteige und attraktive Aufenthaltsflächen zur Verfügung, die das Grätzl deutlich aufwerten. Die Ergebnisse eines AnrainerInnenbeirats, der im Vorfeld in gemeinsamen Workshops mit Vertreterinnen und Vertretern des Bezirks, der Stadt und den Wiener Linien erarbeitet wurden, sind bei der Planung der Bereiche Verkehr, Gestaltung und grüne Infrastruktur berücksichtigt worden“, sagt Ottakring Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ).

Die neue Identität der Neulerchenfelder Straße wird von neu gepflanzten Bäumen, hellen Betonplatten und Sitzmöbeln geprägt. Durch die Verbreiterung der teilweise schmalen Gehsteige sind zusätzliche Aufenthaltsflächen für eine vielfältige Nutzung entstanden. Für mehr Sicherheit für Fußgänger sowie ein angenehmes Ambiente sorgen zusätzliche Beleuchtungen - im Abschnitt von Kirchstetterngasse bis Lerchenfelder Gürtel wurde etwa eine punktuelle LED-Platzbeleuchtung errichtet. Die Verspannungsbeleuchtung der Neulerchenfelder Straße wurde bereits auf LED-Leuchten umgetauscht. Weiters wurde auf Höhe der Brunnengasse eine E-Tankstelle errichtet.

Der „Dreiecksplatz“ ist Oase in der Stadt

Besondere Aufmerksamkeit hat der „Dreiecksplatz“ zwischen Blumberggasse und Deinhardsteingasse bekommen. Durch die Umgestaltung dieses Bereiches, antstand eine Oase, für eine vielfältige Nutzung im öffentlichen Straßenraum. Die konsumfreie Aufenthaltsfläche lädt mit seiner freundlichen Betonsteinpflasterung den begrünten Freiräumen, und den bequemen Sitzgelegenheiten zum Verweilen, Kommunizieren, Flanieren und Radfahren ein. Zudem wurde die in die Friedmanngasse einmündende Hellgasse an die Neulerchenfelder Straße angebunden. Die Deinhardsteingasse und die Friedmanngasse werden im Bereich des „Dreiecksplatzes“ künftig ausschließlich Fußgängern sowie Radfahrern zur Verfügung stehen.

Attraktives Entrée zur Neulerchenfelder Straße

Im Zuge der Neugestaltung der Neulerchenfelder Straße wurde auch der Straßenraum am Lerchenfelder Gürtel zwischen Neulerchenfelder Straße und Thaliastraße umgestaltet. Ein attraktives, freundliches und breites Vorfeld zwischen der Bebauung und der Gürtelfahrbahn wurde geschaffen. Es stehen bis zu sieben Meter breite Gehwege zur Verfügung. Mehrere Sitzgelegenheiten sorgen für eine bessere Aufenthaltsqualität. Zur Akzentuierung der Gestaltungsflächen werden Gehwegleuchten aufgestellt. Durch die Pflanzung von insgesamt sieben neuen Bäumen, teilweise mit Unterpflanzung, hat dieser Gürtelabschnitt ein attraktiveres Gesicht bekommen.

Die Gesamtkosten für die Neugestaltung Neulerchenfelder Straße und Lerchenfelder Gürtel: rund 3,5 Millionen Euro brutto.

Autor:

Michael J. Payer aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.