06.11.2016, 03:41 Uhr

Ottakringer Jujutsuka wurden österreichischer Meister und Vizemeister

Österreichischer Meister Simon Wissmann
Mit vier Startern war der Jujutsu Verein Ottakring bei den heurigen Staatsmeisterschaften des JJVÖ in der Kampfklasse der Kategorie Fighting men vertreten. Eine Gold- eine Silber- und eine Bronzemedaille waren die Ausbeute - und es wäre sogar noch mehr drinnen gewesen, da zwei kampfstarke Ottakringer mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatten.

Pascal-Felix Nimführ laboriert an einer mit Antibiotika therapierten Halsentzündung, trat aber dennoch an. Leider spielte der Körper nicht mit, und Pascal musste sich schließlich nach ärztlicher Behandlung vom Bewerb zurückziehen, womit er in seiner Gewichtsklasse -77kg nur auf dem 5. Platz landete.

Landesmeister Ulrich Fiala war nicht nur in seiner Gewichtsklasse gemeldet, sondern trat auch in der Klasse -85 kg an, wo er die Bronzemedaille errang. Dann aber stellten sich Rückenprobleme ein, wodurch es für Uli in seiner eigentlichen, später ausgetragenen Gewichtsklasse - 77 kg diesmal nur für einen vierten Platz reichte.

In die Bresche sprang hier aber unser Dennis Erdogan, der überraschend Vizemeister der Klasse - 77 kg wurde, wobei er sich lediglich dem vielfachen Staats- sowie mehrfachen Europa- und Vizeweltmeister Oliver Haider vom ausrichtenden Verein Bruckneudorf geschlagen geben musste.

Erfolgreichster Teilnehmer aus dem JJV Ottakring wurde diesmal aber Simon Wissmann, der sich nicht nur in seiner Klasse -62 kg den Meistertitel sicherte, sondern mit einem Kampfgewicht von 58 Kilo auch -69 kg startete und dort Vierter wurde. Simons Erfolg ist umso bemerkenswerter, als er doch erst bei der heurigen Neulingsmeisterschaft zum ersten Mal bei einem Turnier angetreten war, und auch dort -69 kg den vierten Platz errungen hatte. Gleich danach allerdings holte er sich im Frühjahr sowohl bei der offenen Niederösterreichischen, wie auch bei der offenen und international besetzten Wiener Landesmeisterschaft den Sieg in seiner Klasse -62 kg. Der österreichische Meistertitel bildet somit einen ganz außergewöhnlichen, krönenden Abschluss des allerersten Wettkampfjahres des Newcomers aus Ottakring.

Als Zuschauer bei der heurigen JJVÖ-Staatsmeisterschaft fand sich auch der Bundesminister für Landesverteidigung und Sport, Mag. Hans Peter Doskozil ein. Er nutze die Gelegenheit, um arrivierte JJ-SportlerInnen mit Verdienstmedaillen zu ehren und besonders herausragende AthletInnen des international sehr erfolgreichen Österreichischen Jiu Jitsu Verbandes mit Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich auszuzeichnen.

Die spektakuläre Kata guruma-Aktion von Oliver gegen Pascal aus den Fotos hier auch im Video:


Ein Bericht über die diesjährige JJVÖ-Staatsmeisterschaft in der ORF-Sendung Sport-Bild ist auch noch 6 Tage in der ORF TVthek abrufbar:

http://tvthek.orf.at/profile/Sport-Bild/1379/Sport-Bild/13893487/Jiu-Jitsu-Staatsmeisterschaften/13906446
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.