Sieg mit Bauchfleck

Riesenplatsch ins Wasser gelegt: Stefan Starzer-Lettner aus Windhaag gewann das 3. Dirndlspringen.
74Bilder
  • Riesenplatsch ins Wasser gelegt: Stefan Starzer-Lettner aus Windhaag gewann das 3. Dirndlspringen.
  • Foto: David Kastner/fotografiekastner.at
  • hochgeladen von Michael Köck

BAD KREUZEN. Beruflich werkt er auf der Baustelle, privat glänzte er am vorigen Sonntag beim Dirndlspringen. Unternehmer Stefan Starzer-Lettner von der Firma B&S Haus-Bau in Windhaag siegte beim Spaß-Event. Mit einem fulminanten Bauchfleck und einem (zu) engen Dirndl hatte er die Lacher auf seiner Seite und überzeugte die Jury. Wie auch Eric Grafeneder, der vor Andreea Bogheanu den zweiten Platz belegte. Bei den unter 12-Jährigen waren Marko Königslehner und Wendelin Reil nicht zu schlagen. Leonie Aglas und das Papa-Sohn-Duo Franz und Jakob Fröschl komplettierten das Stockerl. Insgesamt fast 30 Teilnehmer – in Gruppen oder einzeln – wagten sich im Dirndl den eigens aufgestellten zwei Meter hohen Sprungturm hinunter. Köpfler, (Rückwärts)Salto, Arschbombe und mehr hatte die Jury mit Bürgermeister Manfred Nenning, Greins Stadtchef Rainer Barth, Bettina Gassner von der Landjugend Bad Kreuzen und Michael Köck, BezirksRundschau, zu bewerten. Als Organisatoren fungierten Gemeindevorstand Karl Grafeneder und Gemeindemitarbeiterin Ursula Buchberger. Für beste Unterhaltung sorgten DJ Mario Bolzer und Moderator Thomas Kanitz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen