24-jähriger St. Georgener ging in 72 Tagen nach Rom

Rompilger Martin Hahn am Petersplatz
2Bilder
  • Rompilger Martin Hahn am Petersplatz
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

ST. GEORGEN/WALDE, ROM. Nur mit der nötigsten Ausrüstung bepackt, machte sich der Unternehmer Martin Hahn, 26, auf die Pilgerreise nach Rom. 1620 km und 72 Tage Fußmarsch liegen zwischen St. Georgen/Walde und dem Vatikan. Der Rompilger zeigt seinen live kommentierten 90-Minuten-Vortrag am 6. Juli, 20.30 Uhr, im Pfarrsaal St. Georgen/Walde. „Auf dem Jakobsweg, den ich 2011 ging, entwickelte sich die Vision, das Ziel, zu Fuß in die drei Hauptpilgerorte der Christen zu gehen: Jerusalem, Rom und Santiago. Was mich am Pilgern so fasziniert ist die Freiheit, die Entschleunigung und die Reduzierung auf das Wesentliche im Leben“, so der junge Mann. Tiefe Eindrücke hinterließen Gespräche mit Menschen, die er am Weg traf. „Der Weg war geprägt von vielen besonderen Begegnungen. Mit Claudia und Oli aus Hannover, die ebenfalls nach Rom unterwegs waren, durfte ich eine Woche bis Assisi verbringen. In Trenti bekam ich ganz unerwartet um 22 Uhr eine Unterkunft, als ich beim Essen war. Ich fragte, ob es hier in der Gegend eine günstige Unterkunft gibt. Ein junger Mann telefonierte kurz und sagte dann, ich könne bei ihm und seinem Vater übernachten. Worüber ich mich sehr freute, da ich sehr erledigt war nach einem 51 km.“
Auf seiner Reise folgte Hahn dem "Weg des Buches“, einem Schmuggler-Weg von Gmunden nach Villach, dem Alpe-Adria-Trail bis nach Triest und pilgerte auf dem "Franziskus-Weg“ von Florenz nach Rom auf den Spuren des Heiligen Franz von Assisi. Diese außergewöhnliche Pilgerreise kann auf htpp//www.rompilger.at nachgelesen werden.

Wann: 06.07.2013 20:30:00 Wo: Pfarrsaal, St. Georgen am Walde auf Karte anzeigen
Rompilger Martin Hahn am Petersplatz
Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

Webseite von Robert Zinterhof
Robert Zinterhof auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen