Neuer Verein
"Schlagkräftiger als Gemeinde"

Der neue Verein mit Karl Holzweber an der Spitze.
  • Der neue Verein mit Karl Holzweber an der Spitze.
  • Foto: Robert Zinterhof
  • hochgeladen von Robert Zinterhof

PabneukirchnerInnen für Pabneukirchen. PABNEUKIRCHEN. Jetzt soll den Pabneukirchner Vereinen und Institutionen die Umsetzung ihrer Ideen und Projekte leichter gemacht werden. Die Funktionäre des soeben gegründeten Vereins „Freizeit-Tourismus-Wirtschaft, von PabneukirchnerInnen für Pabneukirchen“ bieten ihre Hilfe an. Der neue Verein sieht sich als Anlauf-Stelle zur Mithilfe bei der Koordination und Realisierung von örtlichen Projekt-Ideen.

Das sind die Anssprechpersonen
Obmann ist Karl Holzweber. Er ist auch Obmann des Kulturausschusses der Gemeinde und Ortsbauernobmann. Seine Stellvertreter sind Moritz Aschauer und Josef Pilz. Weitere Vorstandsmitglieder: Erwin Haderer, Birgit Hintersteiner, Schriftführer; Daniel Buchberger, Alexander Plaimer, Kassiere; Rechnungsprüfer: Andrea Linhardsberger, Mathias Manner. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Josef Fischelmaier.

Wie Thomas Holzweber, Obmann des Tourismusverbandes Pabneukirchen, informierte, ist der neue Verein als Nachfolgeverein des örtlichen Tourismusverbandes zu sehen. Erweitert um Wirtschaft und Vereine. Mit im neuen Verein sind auch die Freunde des Freibads. Mehrmals betonten Thomas und Karl Holzweber, dass der neue Verein über Parteigrenzen hinweg geführt wird, allen Pabneukirchnern offen steht, um Ideen und Projekte einbringen zu können. Mitgliedsbeitrag gibt es keinen. Finanziert wird die Vereinsstruktur aus Beiträgen der örtlichen Wirtschaft.

Schlagkräftiger als Gemeinde

Die Vereinsfunktionäre sind überzeugt und betonten dies mehrmals, in vielen Fällen "gezielter und schlagfertiger arbeiten zu können als die Gemeinde und in manchen Fällen auch leichter Gelder aus diversen Fördertöpfen lukrieren zu können".

Bürgermeisterin erfreut
Bürgermeisterin Barbara Payreder zeigt sich hoch erfreut über die Gründung des neuen Vereins, in dem die Pabneukirchner künftig projektbezogen mitarbeiten können.

Erste Anregungen wurden bereits angedacht: Gestaltung und Sanierung des Kriegerdenkmals, Weiterentwicklung der Holzwelten und Wanderwege unter Leitung von Altbürgermeister Johann Buchberger, Nutzung der neuen Woid-Bühne. Eine erste schriftliche Anfrage an den neuen Verein bezüglich Gehsteigbeleuchtung Richtung Neudorf liegt bereits vor.

Autor:

Robert Zinterhof aus Perg

Webseite von Robert Zinterhof
Robert Zinterhof auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.