LLO 11. Runde Union Perg : ASKÖ Schwertberg 1:1 (0:0)

Ein Punkt beim Tabellenführer.

Trainer Richard Grammer entschied sich für die selbe Startelf wie letzte Woche beim Auswärtssieg gegen Pichling.

In der ersten Hälfte sahen die über 800 Zuseher zwei defensiv starke Mannschaften und so ergaben sich nur wenige Tormöglichkeiten. Nach rund 10 Spielminuten musste unser Schlussmann zum ersten Mal eingreifen, bei einem Schuss aus kurzer Distanz. Die beste Gelegenheit für Schwertberg in den ersten 45 Minuten hatte Michael Königshofer, dessen Freistoß Torhütel Amel Kujundzic zur Ecke klären konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten die Grün Weißen Glück, als ein Kopfball von der Querlatte zurücksprang und so ging es torlos in die Kabinen.

Die zweite Hälfte wurde dann etwas intensiver und die Hausherren hatten einige hochkarätigen Torchancen, welche alle von unserem großartig aufspielenden Torhüter Andreas Füxl zunichte gemacht wurden. Doch in Spielminute 67 konnte auch unser Schlussmann den Gegentreffer nicht verhindern. Nach einem Eckball war es Stefan Graf der am höchsten sprang und den Ball zum 1:0 in die Maschen beförderte. Nur wenige Minuten später folgte die Antwort des Aufsteigers. Nach schönem Zuspiel von Michael Königshofer, war es Stefan Wurm, der den Ball über die Linie drückte und so auf 1:1 stellte (74.). Am Ende warfen die Hausherren noch einmal alles nach vorne, doch die schwertberger Hintermannschaft ließ keinen Gegentreffer mehr zu und so blieb es bei dieser Punkteteilung.

Kommenden Samstag geht es schon weiter mit dem nächsten Derby gegen die Union aus Naarn. Die Gäste konnten zuletzt nach langer Zeit wieder ein Erfolgserlebnis feiern und so Selbstvertrauen tanken. Doch auch die Grün Weißen sind voller Selbstbewusstsein und so können sich die hoffentlich zahlreichen Zuseher auf ein spannendes und intensives Derby freuen. Anstoß im Aisttalstadion ist bereits um 14:00 Uhr.

Tore: Graf (67.), Wurm (74.)

Schwertberg spielte mit: Füxl – Gumpenberger (Janko), Schöppl, Trautmann, Leonhartsberger – Hinterreiter, Brunner, Zickerhofer (Steiner), Königshofer – Hoislbauer, Wurm (Lindtner)

Die Reservemannschaft konnte einen knappen 1:0 Derbysieg feiern. Torschütze für ASKÖ Schwertberg war Phillipp Lehner in der 45. Spielminute.

Autor:

Dominik Janko aus Perg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.