07.07.2018, 23:00 Uhr

55. Greiner Sommerspiele: Unterhaltungs-Theater vom Feinsten!

Geiner Sommerspiele 2018, Empfang nach der Premiere mit Erika Pluhar, 3. von links.

Erika Pluhar, Schauspielerin, Sängerin und Schriftstellerin als begeisterte Zuschauerin bei der Premiere der 55. Greiner Sommerspiele.

GREIN. Unterhaltungs-Theater vom Feinsten sah man bei der 55. Premiere der Sommerspiele Grein. Die Komödie „Johann“ von Theo Lingen begeisterte das Publikum. Die Besucher sehen ein von Fritz Holy, Regie, und Stefanie Gmachl, Assistenz, bestens inszeniertes Lustspiel mit viel Charme. Das Bühnenbild stammt wie gewohnt von Erwin Bail.
Prinzipal Michael Gert als Graf von Zierndorf spielt nicht seine Rolle, er lebt sie mit großer Würde. Elisabeth Balog als Gräfin Zierndorf, eigentlich ein Stubenmädchen, bringt Eleganz und Ausstrahlung auf die Bühne. Andreas Roder spielt mit genau jener Zurückhaltung und Raffinesse den Kammerdiener, die seiner Rolle zugeschrieben ist. In seiner zweiten Rolle als Michael Schmidt beweist er seine Wandlungsfähigkeit. Das kann nur ein Bühnenroutinier. Anna Dangel, keck, mit großartiger Mimik und Gestik bringt Leichtigkeit in das Stück. Mit Claudio Falvay als Graf jun. zeigt Michael Gert einmal mehr eine goldene Hand für Neuentdeckungen. Souverän wie immer auch Erwin Bail als Bediensteter.
Zusammenfassend: Jeder Gesichtsausdruck, jede Geste sitzt. Ein Stück, das man sich auf alle Fälle in Grein nicht entgehen lassen sollte.

Gespielt wird bis 28. August, Freitag und Samstag um 19 Uhr, Sonntag, 17 Uhr.


In Vertretung von Bürgermeister Rainer Barth eröffnete Vizebürgermeisterin Tanja Neudorfhofer die 55. Greiner Sommerspiele. Sie konnte Viktor Sigl, Präsident des Landtages, Bürgermeister, LAbg. Johannes Pressl aus Ardagger und die bekannte Schauspielerin, vier Jahrzehnte Ensemblemitglied des Burgtheaters, Sängerin und Schriftstellerin Erika Pluhar begrüßen. Nach der bejubelten Premiere lud Kulturstadtrat Lothar Pühringer zur Premierenfeier in den Theaterkeller. Die Musikkapelle Grein konzertierte vor der Premiere am Stadtplatz. 

Kartenvorverkauf

Buchhandlung Grünsteidl

Stadtplatz Grein – 07268/ 373

Sa., So. im Juli und August:

07268/ 7730

Internet: www.ticketmaster.at

Abendkassa 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.