25.10.2016, 16:03 Uhr

Eröffnung der neuen Turnhalle in Perg

Wann? 06.11.2016

Wo? Turnhalle, Perg AT
Kurt Oppenauer und Karl Hochgatterer (Foto: Mitterlehner)
Perg: Turnhalle |

Mit Tag der offenen Tür am 6. November

PERG. Die aufwändige Renovierung und der Ausbau der Turnhalle ist geschafft: Die 90 Jahre alte Halle erstrahlt in neuem Glanz. Die offizielle Eröffnung mit Festakt ist am Sonntag, 6. November, geplant. Im Anschluss sind alle Interessierten zum Tag der offenen Tür eingeladen von 15 bis 18 Uhr.
Für ein Kinder-Bewegungsprogramm ist durch die Abteilungen Turnen, Tennis, Faustball, Spielmannszug und Klettern gesorgt.

Die etwas in die Jahre gekommene Halle wurde zu einem modernen Veranstaltungszentrum und einer zeitgemäßen Turnhalle nach den neuesten Standards adaptiert, um auch für die Zukunft als attraktiver Anbieter von Sport, Fitness und Freizeit fungieren zu können.

Bei der Innengestaltung legten die Planer großen Wert auf die Raumakustik. So bekommen Veranstaltungen wie Konzerte, Theater oder Kabaretts ein optimales Umfeld. Die Investition in eine entsprechende technische Ausstattung garantiert die professionelle Abwicklung aller Aufführungen. Mit dem Erweiterungsbau stehen ein ansprechendes Foyer und neue Sanitäranlagen zur Verfügung. Die kulinarische Versorgung im Veranstaltungszentrum „Die Turnhalle“ übernimmt der Perger Gastronom Andreas Burghofer (Murano-Bar).

Die Halle füllt in Perg eine Lücke: Firmenveranstaltungen, Tagungen und Kongresse, Bälle und Konzerte bis zu 1.000 Besuchern können nun in einem dafür eingerichteten Raum abgehalten werden. In der komplett neuen großen Halle sind 850 Personen zugelassen. Insgesamt, wenn alle Räumlichkeiten geöffnet werden, kann die Turnhalle 1400 Gäste empfangen.

Eine große Herausforderung war der komplette Austausch der gesamten Dachkonstruktion samt Innen- und Außenverkleidung. Besonderes Glück für den Verein ist die Zusammensetzung der Leitung, dem zwei Baumeister angehören.

Bis Ende Oktober wurden von diesem kleinen Kreis von 10 Personen, allen voran Gerald Edthaler als Projektleiter und Obmann Karl Hochgatterer über 1700 Stunden für den Umbau geleistet. Über 100 freiwillige Helfer haben bisher über 5500 Stunden an Abenden und Wochenenden in der Turnhalle verbracht. Bewundernswert ist die Unterstützung der Senioren, die in Eigenregie die Gestaltung des neuen Gymnastikraumes übernommen haben.

Finanziert wurde der Umbau mit Unterstützung der Stadtgemeinde Perg sowie des Landes Oberösterreich, der Bausteinaktion und den Eigenmitteln des Turnvereins Perg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.