12.06.2017, 18:02 Uhr

Geheimnisvolles Medizin-Buch wird von Landesbibliothek digitalisiert.

Greiner Marktbuch mit dem Wissenschaftler Dr. Karl Hohensinner, Mag. Renate Plöchl, Direktorin Landesbibliothek, Dr. Rudolf Lindpointner, Stellvertreter und der Greiner Kulturreferent Lothar Pühringer.
GREIN, PABNEUKIRCHEN, LINZ. „Ein geheimnisvolles Buch aus Pabneukirchen, um das sich viele Erzählungen ranken, wird nun als nächstes Werk aus dem Bezirk Perg von der Landesbibliothek digitalisiert“, verrät der Kulturwissenschaftler Karl Hohensinner. Es ist das Heilbuch aus dem Besitz des volkstümlich bekannten "Stacherlwagner", eines legendenumwobenen Heilpraktikers aus Pabneukirchen. Das Buch aus dem 17. Jahrhundert enthält auch etwa 30 Seiten handschriftliche Rezepte, die der Stacherlwagner gesammelt hatte, um damit kranke Menschen und Tiere in der Region Strundengau und darüber hinaus zu heilen.
Die Landesbibliothek digitalisiert derzeit alte Bücher für die Öffentlichkeit. Es sind rare Exemplare, von denen oft nur ein einziges Stück existiert. Was früher nur speziellen Personen vorbehalten war, kann nun von überall aus her angesehen werden.

Greiner Marktbuch - auf das die Kultur-Welt schaut
Jetzt wurde auch das Marktbuch von Grein Online gestellt. Dieses Marktbuch gehört weltweit zu den BEDEUTENSTEN seiner Art. Es wurde um das Jahr 1490 auf Pergament geschrieben und bringt detailliert alles Wesentliche für das Sozialleben dieser Stadt an der Donau. Bekannt ist die prunkvolle Darstellung von Kaiser Friedrich III. die oft als Vorlage für Reproduktionen verwendet wird.

Karl Hohensinner präsentierte das Greiner Marktbuch bei der Veranstaltungsreihe: Wir blättern für Sie um. Dabei wird Original und Digitalisierung gleichzeitig im Rahmen einer Veranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl präsentiert. In kostbaren Werken dürfen nur Fachleute umblättern. Hohensinner tat dies für das Publikum und erklärte in gut verständlicher und fachlich gut fundamentierter Weise. Mit Recht wird das 1490 datierte Greiner Marktbuch als eines der schönsten Marktbücher überhaupt bezeichnet. Die Illustrationen von der Hand des berühmten Buchillustrators Ulrich Schreier sind einmalig. Das Buch, das einst Friedrich III zur Ehre gereichen sollte, kann auch das Publikum des 21. Jahrhundert begeistern

http://www.landesbibliothek.at/sammlung/die-digita...


Landesbibliothek
Leitung
Mag. Renate Plöchl (Direktorin)
Telefon: +43 732 664071-320
renate.ploechl(at)ooe.gv.at

Wissenschaft und Altes Buch
Dr. Rudolf Lindpointner
Telefon: +43 732 664071-321
rudolf.lindpointner(at)ooe.gv.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.