15.04.2018, 20:24 Uhr

Vom Riedl in den Graben und zurück

PABNEUKIRCHEN. „Vom Riedl in den Graben und zurück - Grenzwanderung“ hieß die diesjährige Grenzwanderung am Sonntag, 15. April 2018. Gestartet wurde bei idealem Wanderwetter beim Schönbichler. Weiter ging es zur Kasmühle – Senftmühle – Hollerberger – Willersdorf – Willersdorfer Brücke – Höftner – Schönbichler.
Der gemeinsame Abschluss war in der Halle bei der Familie Steiner, Schönbichler. Bei Getränken und Bio-Säften der Familie Schönbichler und Broten gab es noch ein geselliges Miteinander. Die Grenzwanderungen sind Veranstaltungen der Gesunden Gemeinde Pabneukirchen, Leitung Dr. Volker Sinnmayer. Die Wanderung selber wurde wieder von Johann Buchberger bestens organisieret. Während der Wanderung gab es immer wieder interessante Informationen durch den Wanderführer Johann Buchberger.

WANDERN IN PABNEUKIRCHEN:
12 beschilderte Wanderwege führen zu den schönsten und interessantesten Plätzen im gesamten Gemeindegebiet. Eine attraktive Wanderkarte ist am Gemeindeamt, in den Holzwelten und in Gaststätten erhältlich. Der Romantiktal Weg (Nr. 2) und der Wanderweg Stilles Tal (Nr. 3) sind mit Schautafeln ausgestaltet und mit dem österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet. Zahlreiche Rast- und Einkehrmöglichkeiten werden geboten.

Am Rundweg Nr. 1 (Hubertus-Hochbuchberg-Rundweg) laden die Aussichtspunkte "Marktblick", "Alpenblick" und "Ruttensteinblick", sowie ein Rastplatz mit Fernrohr zum Verweilen ein. Weitere Aussichtspunkte sind beispielsweise "Klingenbergblick" ein Stück unterhalb von Wanderreithof Heimelsteiner am Weg Nr. 2, sowie "Alpenblick" an der Abzweigung vom Weg 3 oberhalb der (ehemaligen) Jausenstation "Asanger".
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
17.572
Robert Zinterhof aus Perg | 15.04.2018 | 21:19   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.