12.07.2018, 20:30 Uhr

"Zigarren und das Leben genießen"

Der Zigarrenclub St. Valentin

In St. Valentin haben sich einige Männer zu einem Zigarrenclub zusammengefunden.

ST. VALENTIN (eg). Seit über drei Jahren gibt es in St. Valentin einen Club für Zigarrenliebhaber. Der Präsident ist Josef Mayrhofer. Eingetragen als Verein wurde der Zigarrenclub aber erst Anfang 2017. „Ein paar Freunde und ich sind vor fünf Jahren in Bozen in einer Zigarrenlounge gesessen und haben genussvoll geraucht. Da ist uns die Idee gekommen, zu Hause selbst einen eigenen Zigarrenclub zu gründen“, erklärt uns der Präsident, der sich mit den weiteren neun Mitgliedern regelmäßig im Gasthaus Kaltenböck in St. Valentin trifft. „Das Besondere an der Zigarre ist das herrliche, vielfältige Aroma. Es geht nicht um Sucht, sondern um Genuss. Dazu die Kombination mit gutem Essen und Trinken, das ist einfach wunderbar“, schwärmt Josef Mayrhofer.


„Zigarren sind wie Freunde"

„Der Club selbst besteht zwar nur aus Männern, doch sind bei den diversen Veranstaltungen, Ausflügen und Festen, die wir ja auch immer machen, natürlich auch unsere Frauen dabei. Es hat sich zwischen uns allen eine echte Freundschaft entwickelt“, so Mayrhofer. Unter den Mitgliedern findet sich praktischerweise auch der St. Valentiner Trafikant Roland Weichselbaum. Ein Treffen pro Monat ist die Regel und da werden mindestens drei Zigarren geraucht. Auch einen eigenen Zigarrenaschenbecher, den Club-Mitglied und Architekt Helmut Poppe entworfen hat, hat der Verein bereits. Dieser ist aus Beton und wird vom Fertigteilwerk der HABAU hergestellt. Er ist nicht käuflich, sondern wird verliehen. Für alle Zigarren-Anfänger hat Josef Mayrhofer einen guten Tipp: „Nehmen Sie sich Zeit. Ich kenne niemanden, der eine Zigarre schnell beim Autofahren raucht. Rauchen Sie langsam, sonst wird die Zigarre zu schnell heiß und schmeckt bitter. Zigarren sind wie gute Freunde: Wenn man sich nicht um sie kümmert, gehen sie aus."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.